FANDOM


ZielPunkt – Die Bewegung für Dich! e.V. Bearbeiten

ZielPunkt – Die Bewegung für Dich! e.V. ist ein im Jahr 2008 gegründeter, gemeinnütziger Verein mit Sitz in Nürnberg. Er möchte Hauptschülern, über eine tänzerische und theaterpädagogische Erziehung, grundlegende Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Sozialkompetenz und Selbstvertrauen vermitteln, um ihnen bessere Startbedingungen für ihr Berufsleben zu bieten. Zu diesem Zweck werden Kursstunden in Tanz, Theater und Ausdruck als Sportpflichtfach in den Sportunterricht der 7. bis 9. Jahrgangsstufen integriert.

Hintergrund, Zielsetzung und Umsetzung Bearbeiten

Gerade Hauptschüler befinden sich in der heutigen Zeit in einem vielschichtigen Spannungsfeld aus Wünschen/Zielen und der institutionellen Beschränkung der Möglichkeiten zu ihrer Erreichung. Ideen des eigenen Traumberufs, der sozialen Teilhabe an der Konsumgesellschaft und der Wunsch nach Anerkennung treffen auf Ängste vor mangelnden Perspektiven, Arbeitslosigkeit und drohendem sozialem Abstieg. Oftmals sind Wut, Aggression, fehlende Motivation, schlechte Noten, Respektlosigkeit und damit sinkende Chancen auf eine Ausbildungsstelle die Folge.

Das tanz- und theaterpädagogische Programm verringert die Gefahren einer derartigen Entwicklung, indem vier grundlegende Persönlichkeitsmerkmale trainiert werden:

- Primärtugenden: Pünktlichkeit, Disziplin, Durchhaltevermögen, Zuverlässigkeit

- Selbstwertgefühl: Selbstbewusstsein durch Erfolge, Zielorientierung

- Körperliche Fitness: Körperhaltung, Koordination, Muskelaufbau, Kondition

- Schlüsselqualifikationen: Teamfähigkeit, Frustrationstoleranz, Sozialkompetenz, Empathie


Gefördert wird das Eintrainieren dieser Merkmale einerseits durch die tänzerische Tätigkeit selbst und das damit Erreichte, andererseits durch den Unterricht und die Person der Künstler:

- Den Schülern werden durch Tanz, Theater und Sprachtraining Elementartugenden vermittelt.

- Dieses Training stellt eine Alternative zum regulären Sportunterricht an Deutschlands Hauptschulen dar und erreicht die Jugendlichen mit ihrer eigenen Musik in gelöster Atmosphäre.

- Der „Tanz-Coach“ ist eine Leitfigur und Respektsperson zugleich, nicht aber der klassische Lehrer. Er fördert Interesse, Lernmotivation und Teamintegration.

- Den Jugendlichen wird Selbstsicherheit, Ausstrahlung und ein positives Körpergefühl vermittelt.


Aufbau und Vorgehensweise Bearbeiten

Grundsätzlich sieht das Projekt vor, dass ein Künstler, unterstützt durch einen Assistenten, eine Klasse von maximal 25 Schülern für wöchentlich 90 Minuten unterrichtet. Als Teil des Sportunterrichts fließen die Leistungen der Schüler/innen in die Benotung des Faches im Jahresendzeugnis mit ein. Darüber hinaus bietet ZielPunkt die Vergabe von Zertifikaten an, in denen verschiedene tänzerische und soziale Leistungen benotet werden. Die Unterrichtseinheiten beinhalten Übungen zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und Körperbeherrschung, zur Schulung des körperlichen Ausdrucks durch Mimik und Gestik sowie zur Sprachbeherrschung und Artikulation. Die Schüler des Projektes werden durch die Kombination aus kognitiven und physiologischen Anforderungen in ihrer gesamten Person gefordert und in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert.


Beteiligte Unternehmen Bearbeiten

  • ForschungsWerk Nürnberg - Marktforschung für mittelständische und Großunternehmen
  • Ziehm Imaging - spezialisiert auf röntgenbasierte Systeme für die Bildgebung
  • Ballettförderzentrum Nürnberg e.V. fördert seit 18 Jahren begabte junge Nachwuchstänzer

Erste Erfolge Bearbeiten

Am 21. Januar 2008 erhielten die beteiligten Unternehmen für ZielPunkt die begehrte Auszeichnung „Unternehmen für die Region“ der Bertelsmann Stiftung. Diese hat aus 700 Bewerbungen zehn Unternehmen ausgewählt und deren besonderes soziales Engagement ausgezeichnet.

Die erste Durchführung des Projektes erfolgte im Rahmen des Sportunterrichts der 7. Jahrgangsstufe im Schuljahr 2006/07 an der Thusneldaschule in Nürnberg-Mögeldorf. Das Projekt, an dem sich 40 Schülerinnen und Schüler beteiligten, endete mit der öffentlichen Aufführung des Musicals „The Wall“ von Pink Floyd.


Stand des Projekts Bearbeiten

Aktuell findet die Planung des Schuljahres 2009/10 statt. Das Projekt stößt auf gute Resonanz, sei es von Seiten interessierter Tänzer und Tanzpädagogen als auch von Seiten der Schulen, die Interesse daran haben, das Projekt an ihren Schulen anzubieten. Durch die Zusammenarbeit mit dem Ballettförderzentrum Nürnberg, werden die professionelle Auswahl und Ausbildung der Tänzer sowie die konzeptionelle Seite des Projektes weiter ausgearbeitet und gesichert.

Ziel ist es, das Projekt an Nürnberger Hauptschulen bekannt zu machen, um so mehr Schulen mit einzubinden.

Am Ende des Schuljahres soll zudem eine wissenschaftliche Evaluierung des Erfolgs des Projekts erfolgen. ForschungsWerk initiierte in dieser Hinsicht eine wissenschaftliche Evaluation des tanz- und theaterpädagogischen Ansatzes. Hierfür konnten die Erziehungswissenschaftliche sowie die Sozialwissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg-Erlangen gewonnen werden, die ZielPunkt zukünftig begleiten und wissenschaftlich untersuchen werden. Diese Evaluation dient nicht nur der Überprüfung des Projekterfolges, sondern bietet darüber hinaus die Möglichkeit, die gewonnenen Erkenntnisse in praktische Lösungswege umzusetzen und so die Arbeit des Vereins laufend zu verbessern.

Eine Ausweitung des Projektes ist vorerst an zwei weiteren Hauptschulen in der Metropolregion Nürnberg geplant, langfristig ist auch ein bundesweites Engagement denkbar und sicherlich wünschenswert. Jedoch übersteigt dieses erweiterte Engagement die finanziellen Möglichkeiten der beteiligten Unternehmen, weshalb Sponsoren- und Mittelakquise zu einem weiteren Teil der Vereinsarbeit geworden ist.

Weblinks Bearbeiten


MA
WP
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.