FANDOM


Info icon 002  Die nachfolgend beschriebene Vereinigung ist nicht mehr aktiv und hat sich mittlerweile aufgelöst.


World Wide Wrestling Federation
NWA Capitol Wrestling Federation
Form Promotion
Gründungsdatum 28. April 1963
Standort Stamford, Connecticut
Territorien Connecticut, Delaware, District of Columbia,
Maryland, New Jersey, New York,
Pennsylvania
Besitzer Capitol Wrestling Corporation
Leitung Vince McMahon
Branche Pro-Wrestling
Weitere Informationen
Übernommen am 30. März 1979
Übernommen von World Wrestling Federation

World Wide Wrestling Federation, kurz WWWF, ist der Name einer ehemaligen US-amerikanischen Wrestling-Promotion, die in Stamford, Connecticut beheimatet war. Promotor war Vince McMahon.

Geschichte Bearbeiten

Die Geschichte der Promotion beginnt Ende 1962, als sich das damalige Banner NWA Capitol Wrestling mit der in Konkurrenz stehenden National Wrestling Association zu einem gemeinsamen Projekt vereinigte.

World Wide Wrestling Association Bearbeiten

Die Promotoren Larry Atkins (National Wrestling Association) und Vince McMahon (National Wrestling Alliance) stellten in Cleveland, Ohio ein gemeinschaftlich betriebenes Banner namens World Wide Wrestling Association (WWWA) auf, das an der US-amerikanischen Ostküste und Teilen des mittleren Westens veranstaltete. Die Capitol Wrestling Corporation wurde nun eine assoziierte Promotion der National Wrestling Association.

Die Gründung der WWWA war eine direkte Folge der Entscheidung des NWA-Vorstandes, die damals vorgegebene Sicherheitskaution des amtierenden NWA-Champions von 10.000 US$ auf nunmehr 25.000 US$ zu erhöhen.
Buddy Rogers, der damalige NWA-Champion, war nicht bereit, diese Summe aufzubringen. So trat der meist unter Capitol Wrestling antretende Rogers am 24. Januar 1963 seinen Titel an Lou Thesz ab.

Gründung der World Wide Wrestling Federation Bearbeiten

Am 18. April 1963 richtete die WWWA ihr letztes Turnier aus und nur zehn Tage später, am 28. April, stellte das Banner NWA Capitol Wrestling seinen Betrieb ein. Es wurde nun in das neue Banner World Wide Wrestling Federation reorganisiert, in das die WWWA aufging. Die neue Promotion wurde in Stamford, Connecticut eingetragen. Deswegen verlegte die WWWF ihr Hauptquartier von Washington, D. C. in diese Stadt.

Obgleich die WWWF nun de jure als eigenständig galt, war sie de facto von einem NWA-Affiliate zur assoziierten Promotion herabgestuft worden. Denn ihre Promotoren, Vince McMahon und Mondt, hatten ihren Sitz im NWA-Vorstand nicht aufgegeben. Vince McMahon gehörte diesem fast ein Jahrzehnt noch als Beisitzer an. Deswegen war die junge Promotion auch am Territorialprinzip der NWA weiterhin gebunden.
Dennoch begann die WWWF sich als eine zur National Wrestling Alliance stehende Alternative darzustellen.
Dafür schuf die WWWF ihren eigenen World Title, dessen erster Inhaber Buddy Rogers wurde.
Um den Wechsel Rogers von der NWA zur WWWF glaubhaft darstellen zu können, wurde laut der ausgearbeiteten Storyline noch im April 1963 in Rio de Janeiro, Brasilien ein Turnier veranstaltet, in dem Buddy Rogers seinen Kontrahenten Antonio Rocca besiegen und dadurch zum ersten WWWF World Heavyweight Champion werden konnte. In Wahrheit bekam der gesundheitlich angeschlagene Rogers, er hatte schon seit längerer Zeit mit Herzproblemen zu kämpfen, den Titel legendlich verliehen und brauchte deswegen nicht gegen Rocca anzutreten.
Am 17. Mai 1963 trat Buddy Roger den WWWF-Titel gegen seinen Nachfolger Bruno Sammartino ab, in dem er unter 60 Sekunden von diesem geschlagen wurde.

Wiedereintritt in die NWA Bearbeiten

Mitte der 1960-er Jahre verließ Ray Mondt die WWWF und die Promotion ging nun zu 100% an die Familie McMahon über.
Vince McMahon trat 1971 mit der WWWF unter dem alten Banner der NWA Capitol Wrestling Federation der National Wrestling Alliance wieder bei und begann dort rasch die Führungsstelle einzunehmen.
Die WWWF begann in den 1970-er Jahren eng mit Frank Tunney zusammen zu arbeiten, der mit seiner Promotion der NWA Canada angehörte. Damit dehnte McMahon seinen Einflussbereich nach Norden aus.

Die WWWF als einflussreichste NWA-Promotion Bearbeiten

1973 wurde mit Capitol Sports Promotions auf Puerto Rico ein WWWF-Affiliate aufgestellt, das der World Wide Wrestling Federation als Entwicklungsgebiet diente.
Auch begann die WWWF als erstes NWA-Affiliate gezielt die neuen Medien zu nutzen. Das war vor allem der Einfluss von Vince McMahon Jr., der begann, seinen Vater in allen Bereichen abzulösen.
Dieser hatte rechtzeitig erkannt, dass die Zukunft des modernen Wrestling nicht mehr im traditionellen Pro-Wrestling sondern vielmehr im Sport Entertainment lag. Auch empfand Vince McMahon Jr. das vorherrschende NWA-Territorialprinzip als überholt. So begann er die endgültige Herauslösung der WWWF aus der NWA vorzubereiten.

So gründeten der Kanadier Jack Tunney und Vince McMahon 1979 eine gemeinsame Firma namens Titan Sport Incorporated, die in Kanada beheimatet war und die Tunney zum Präsidenten hatte.
Im Zuge der Modernisierung wurde die WWWF am 30. März 1979 in das neue Banner World Wrestling Federation reorganisiert.

Literatur Bearbeiten

  • Tim Hornbaker: National Wrestling Alliance. The Untold Story of the Monopoly That Strangled Pro Wrestling, ECW Press Toronto, Canada (2007), ISBN 978-1-55022-741-3
  • Frederic P. Miller, Agnes F. Vandome und John McBrewster (Hrg.): American Wrestling Association, Iphascribt publishing (2010), ISBN 978-613-0-60348-9
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.