FANDOM


Wolfgang Zöllick (* 17. Juni 1946 in Siegburg) ist ein ehemaliger deutscher Kommunalpoltiker (CDU) und Sportfunktionär. Er war Bürgermeister sowie Senator in Rostock und Präsident von Hansa Rostock.

Leben Bearbeiten

Wolfgang Zöllick, Sohn von Günther und Elsemarie Zöllick, wuchs in Rostock auf und besuchte bis 1965 die 1. EOS „Ernst Thälmann“ (heute Innerstädtisches Gymnasium Rostock). Sein Staatsexamen als Lehrer erwarb er 1969 ebenfalls in Rostock. Er ist Diplomlehrer für Sport und Geografie.

Zöllick wurde als stellvertretender Oberbürgermeister und Senator der Hansestadt Rostock (1990–1994) für sein mutiges Auftreten während der Ausschreitungen in Lichtenhagen im August 1992 bekannt.

Ab Januar 1992 trafen in der damaligen Aufnahmestelle im "Sonnenblumenhaus" von Lichtenhagen monatlich bis zu 900 Asylbewerber ein, im Juli sogar 70 pro Tag. Hunderte kampierten mitten im Wohngebiet im Freien. Die Zustände waren für alle Beteiligten unerträglich. Zwischen Kommune und Land wurden die Zuständigkeiten hin- und hergeschoben, und als der Bürgermeister bis im August im Urlaub war, ereigneten sich die Ausschreitungen, an denen sich mehrere hundert Randalierer und bis zu 3.000 applaudierende Zuschauer beteiligten. Nachdem die Aufnahmestelle am Montag, dem 24. August, evakuiert worden war, wurde das angrenzende Wohnheim, in dem sich noch über 100 Vietnamesen und ein Fernsehteam des ZDF aufhielten, mit Molotowcocktails in Brand gesteckt. Auf dem Höhepunkt der Auseinandersetzungen zog sich die Polizei zeitweise völlig zurück und die im brennenden Haus Eingeschlossenen waren schutzlos sich selbst überlassen.

Später war er Betriebsleiter von TV Rostock. Zöllick als stellvertretender Bürgermeister versuchte in den Tagen davor immer wieder die aufgebrachte Menschenmenge zu beruhigen und zur Ordnung zu rufen. Bei Hansa Rostock ist er mittlerweile Ehrenmitglied.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.