FANDOM


Wolfgang Krüger (* 1. Januar 1947) ist ein ehemaliger deutscher Langstreckenläufer, der seine größten Erfolge im Marathon hatte.

Nachdem er bei der Crosslauf-Weltmeisterschaft 1973 in Waregem aufgegeben hatte, kam er im Jahr darauf bei der Crosslauf-WM in Monza auf den 62. Platz.

1975 wurde er Deutscher Vizemeister über 10.000 m, und 1976 siegte er beim Husumer Wintermarathon in 2:22:26 h.

1984 wurde er Zweiter beim Berlin-Marathon in 2:13:43, 1985 Dritter beim Houston-Marathon in 2:11:55, und 1986 errang er bei der Deutschen Marathon-Meisterschaft den Titel in 2:15:20.

Wolfgang Krüger startete für den LBV Phönix Lübeck, den ETSV Gut Heil Neumünster und den Lübecker Sportverein Gut Heil von 1876.

Persönliche Bestzeiten Bearbeiten

  • 3000 m: 7:54,0 min, 12. Juni 1974, Bonn
  • 5000 m: 13:42,4 min, 29. Juni 1975, Gelsenkirchen
  • 10.000 m: 28:19,2 min, 19. Mai 1975, Bonn (aktueller schleswig-holsteinischer Rekord)
  • Marathon: 2:11:54 h, 5. Januar 1985, Houston (aktueller schleswig-holsteinischer Rekord)

Literatur Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.