FANDOM


Willie Banks Jr. in Seoul 1988

Willie Banks bei den Olympische Sommerspielen 1988 in Seoul

Willie Banks (* 11. März 1956 auf der Travis Air Force Base bei Fairfield, Kalifornien) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Dreispringer.

Seinen Karrierehöhepunkt erlebte er am 16. Juni 1985 in Sacramento, Kalifornien, als er die US-amerikanische Meisterschaft mit der Weltrekord-Weite von 17,97 m gewann, woraufhin er in den USA zum Leichtathleten des Jahres 1985 gewählt wurde. Sein Weltrekord wurde erst zehn Jahre später durch Jonathan Edwards mit 17,98 m überboten. Bis heute steht Willie Banks auf Platz vier in der Liste der besten Dreispringer aller Zeiten.

Bei den internationalen Großereignissen waren seine Erfolge wesentlich geringer. Er gewann nie einen internationalen Titel, obwohl er zweimal 1984 und 1988 an Olympischen Spielen teilnahm und zweimal an Weltmeisterschaften 1983 und 1987. Lediglich bei der Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki gewann er die Silbermedaille. Banks war in der Leichtathletikszene äußerst beliebt. Er galt als Spaßvogel, der durch sein äußerst kommunikatives Verhalten gegenüber dem Publikum die Sportart Dreisprung populär bei Leichtathletik-Meetings in aller Welt machte.

Weblinks Bearbeiten

Willie Banks in der Datenbank der IAAF (englisch)



Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.