FANDOM


WalterRoehrl2006

Walter Röhrl (2006)

Walter Röhrl (* 7. März 1947 in Regensburg) ist ein deutscher Rallye- und Rennfahrer. Seit 1978 ist Röhrl mit Ehefrau Monika (geb. Starzinger) verheiratet und lebt inzwischen in Sankt Englmar im Bayerischen Wald. Zur Zeit arbeitet Röhrl als Repräsentant und Versuchsfahrer für die Firma Porsche und war dort unter anderem auch für die Entwicklung des Supersportwagens Carrera GT mitverantwortlich.

Biografie Bearbeiten

Vor seiner Karriere als Rallye- und Rennsport-Pilot war er Sekretär und Chauffeur eines Oberfinanzdirektors, der als Rechtsvertreter im Dienste der sieben Bischöfe Bayerns stand. Die Medien nannten ihn deswegen später gerne – allerdings fälschlicherweise – den „Privatchauffeur des Bischofs von Regensburg“.

Portugal 84 Audi Quattro A2

Walter Röhrl mit seinem Audi Quattro bei der Rallye Portugal 1984

WRoehrl-20Juni2003Berlin

Röhrl im Porsche Carrera GT bei Werbeaufnahmen in Berlin (2003)

Walter Röhrl gehört zu den herausragenden Rallyefahrern der Motorsportgeschichte. Er war nicht nur zweifacher Rallyeweltmeister, sondern auch einer der erfolgreichsten deutschen Rennfahrer für Porsche bei diversen 24h-Rennen. Niki Lauda nannte ihn einst „ein Genie auf Rädern“ und in Italien wurde er schon vor längerer Zeit zum „Rallye-Fahrer des Jahrhunderts“ gewählt und eine Jury aus 100 Motorsport-Experten aus der ganzen Welt zum „besten Rallye-Fahrer aller Zeiten“. In Frankreich erkoren ihn seine Kollegen im November 2000 zum „Rallye-Fahrer des Millenniums“.

Aber er ist nicht nur Rallyefahrer (zweifacher Rallye-Weltmeister, vierfacher Monte-Carlo-Sieger – 1980, 1982, 1983 und 1984 –, insgesamt 14 Rallye-Siege bei WM-Läufen, alle mit Co-Pilot Christian Geistdörfer), er war auch erfolgreich in Rundstreckenrennen. Zudem konnte er seine vier Siege bei der Rallye Monte Carlo auf vier unterschiedlichen Fabrikaten (Fiat ’80, Opel ’82, Lancia ’83 und Audi ’84) einfahren. 1982 siegte Röhrl, als er sich im technisch unterlegenen Opel Ascona 400 gegen die allradgetriebenen Audi quattro durchsetzte.

Walter Röhrl stellte beim Pikes Peak International Hill Climb einen neuen Rekord für die 19,99 Kilometer lange Bergaufpiste des Pikes Peak auf. 1987 benötigte er in einem rund 600 PS starken Audi S1 Sport quattro 10 Minuten und 47,85 Sekunden.

Von 1988 bis 1992 war Röhrl für Audi als Testfahrer tätig und trat sporadisch bei Rundstreckenrennen der Serien TransAm (zwei Siege), IMSA-GTO (Sieg im einzigen Rennen, an dem er teilnahm) und DTM (ein Laufsieg) an.

Mitte 2001 fuhr Röhrl mit Co-Pilot Geistdörfer im Porsche 996 GT3, dem Vorauswagen der vom 5. bis zum 8. Juli 2001 ausgetragenen ADAC Rallye Deutschland.[1][2][3]

Erfolge Bearbeiten

Walter Röhrl
Nation: DeutschlandFlag of Germany
DTM
Erstes Rennen: Norisring 1990
Teams (Hersteller)
1990-1991 Audi
Statistik
Starts Siege Poles SR
10 1
Podestplätze: 5
Gesamtsiege:
Punkte: 94
Stand: Januar 2010

Le-Mans-Ergebnisse Bearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1981 DeutschlandFlag of Germany Porsche Systems Engineering Porsche 944LM DeutschlandFlag of Germany Jürgen Barth Rang 7
1993 DeutschlandFlag of Germany Le Mans Porsche Team Porsche 911S LM GT DeutschlandFlag of Germany Hans-Joachim Stuck Vereinigte StaatenFlag of the United States Hurley Haywood Ausfall Motorschaden

Auszeichnungen Bearbeiten

  • Im Jahr 1980 wurde Walter Röhrl, zusammen mit Christian Geistdörfer zum ADAC-Motorsportler des Jahres gewählt. Der Preis wurde in diesem Jahr erstmalig verliehen.[4]

Trivia Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. MOTORSPORT 2000:Rallye EM: Comeback des Jahres Auf: www.motorsport2000.de. 7. Mai 2008, 00:00 Uhr
  2. Rallye Deutschland:Walter Röhrl: Vier Fragen an die Rallye-Legende Auf: www.rallye-deutschland.de. 7. Mai 2008, 00:00 Uhr
  3. Foto des Fahrzeugs
  4. Pressemitteilung vom 28. Oktober 2009 Auf: presse.adac.de. 7. November 2009, 00:00 Uhr

Weblinks Bearbeiten


bg:Валтер Рьорл ca:Walter Röhrl cs:Walter Röhrl el:Βάλτερ Ρερλ en:Walter Röhrl es:Walter Röhrl et:Walter Röhrl fi:Walter Röhrl fr:Walter Röhrl hr:Walter Röhrl hu:Walter Röhrl it:Walter Röhrl ko:발터 뢰를 lt:Walter Röhrl nl:Walter Röhrl no:Walter Röhrl pl:Walter Röhrl pt:Walter Röhrl ru:Рёрль, Вальтер sv:Walter Röhrl

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.