FANDOM


Edit-clear Dieser Artikel ist noch nicht ausreichend wikifiziert.
Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)

Der Waldbauernverband Nordrhein-Westfalen e.V. mit Sitz in Münster (Westfalen) ist seit dem Gründungsjahr 1947 die freie Vereinigung der privaten Waldbesitzer in Nordrhein-Westfalen.

In Nordrhein-Westfalen (NRW) bewirtschaften 150.000 Waldbesitzer rund 660.000 ha Privatwald. Mit einem Privatwaldanteil von 67 % ist es das Land mit dem höchsten Privatwaldanteil in der Bundesrepublik Deutschland. Als forstpolitische Interessenvertretung seiner Mitglieder hat der Waldbauernverband das Ziel, die Leistungsfähigkeit des Privatwaldes zu sichern, zu fördern und zu steigern. Damit strebt er zugleich die Stärkung des Waldeigentums mit seinen vielfältigen Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen an.

Der Waldbauernverband setzt sich für die wirtschaftliche Nutzung der Wälder in NRW durch nachhaltige Forstwirtschaft ein. Ein Ziel ist es, den Waldbesitzer als Primärproduzenten, sowie Konsumenten/Bauherren als Abnehmer für die ökonomischen und ökologischen Vorteile des Rohstoffs Holz zu sensibilisieren und die Waldbewirtschaftung als Grundlage einer bedeutenden Wertschöpfungskette zu kommunizieren. In NRW umfasst das Clusters Forst und Holz mit seiner Verarbeitungskette Wald-Holz-Verwendung 250.000 Arbeitsplätze.

Vorstandsvorsitzender des Waldbauernverbandes ist Dr. Philipp Freiherr Heereman. Stellvertretende Vorsitzende sind Ferdinand Funke und Hans-Friedrich Hardt. Die Geschäftsstelle befindet sich in Düsseldorf und wird von Ass.d. Forstdienstes Axel Krähenbrink geleitet.

Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.