FANDOM


VfL Oythe
VfL Oythe 1947
Basisdaten
Name Verein für Leibesübungen
Oythe 1947 e. V.
Gründung 1947
Farben Rot-Weiss
Präsident Claus Börgerding
Erste Mannschaft
Spielstätte An der Hasenweide
Plätze
Liga Regionalliga Nord (Frauen)
2008/09 10. Platz
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim


Der VfL Oythe ist ein Sportverein aus Vechta. Der Verein wurde im Jahre 1947 gegründet und bietet die Sportarten Fußball, Gymnastik, Turnen, Volleyball, Voltigieren und „Rücken Fit“ an. Spielstätte des Vereins ist das Stadion „An der Hasenweide“.

Volleyball Bearbeiten

Schon in den 1980er Jahren spielten die Damen des VfL in der Ersten Bundesliga und wurden 1983 sogar Vizemeister. Der VfL stellte in dieser Zeit auch Nationalspielerinnen wie Marina Staden, Ute Hankers, Birgitta Rühmer und Marita Hüninghake. Nach dem Niedergang in den 1990er Jahren wurde die erste Damenmannschaft 2008 Meister der Regionalliga Nordwest und stieg in die 2. Bundesliga Nord auf.

Fußball Bearbeiten

Die Frauenfußballmannschaft spielt seit 2006 in der Regionalliga Nord. Dort wurde die Mannschaft auf Anhieb Vizemeister, hatte allerdings 22 Punkte Rückstand auf den Meister FFC Oldesloe 2000. In der gleichen Saison nahm der Verein erstmals am DFB-Pokal teil. In der ersten Runde verlor man gegen den Zweitligisten FC Gütersloh 2000 mit 0:8. In der Saison 2008/09 nahm die Mannschaft erneut am DFB-Pokal teil und traf in der ersten Runde auf den Zweitligisten 1. FC Union Berlin. Das Spiel ging 3:5 nach Verlängerung verloren.

Die erste Männermannschaft spielt ab der Saison 2009/2010 in der Oberliga Niedersachsen West.

Geschichte Bearbeiten

Am 7. Juni 1947 wurde der VfL Oythe gegründet. Die Aufnahme des Spiel- und Trainingsbetriebes war mit heute kaum vorstellbaren Schwierigkeiten verbunden. Am regulären Spielbetrieb beteiligte sich der Verein in der Saison 1947/1948 mit einer Fußballherrenmannschaft und einer A-Jugend. In der Kreisklasse Nord wurde die I. Mannschaft auf Anhieb Meister und stieg in die Kreisliga auf. Nach dem Abstieg 1951 in die I. Kreisklasse Nord und wurde 1955 Meister mit 142:40 Toren und 37:7 Punkten. Zwar konnte man sich von 1956 - 1958, trotz des Verlustes einiger Leistungsträger, noch in der I. Kreisklasse halten, doch 1958 musste die Mannschaft den bitteren Gang in die II. Kreisklasse Nord antreten. Bis 1966 blieb die I. Mannschaft in der untersten Klasse auf Kreisebene. Dank eines engagierten Vorstandes ging es ab 1966 wieder aufwärts. Der 3. Platz in der II. Kreisklasse Nord berechtigte 1966 zum Aufstieg in die I. Kreisklasse. 1968 wurde die Mannschaft Vizemeister und wurde 1970 Meister. Nach teilweise turbulenten Aufstiegsspielen schaffte man erstmals den Aufstieg in die Bezirklasse . 1978 folgte der Abstieg in die Kreisliga. 1981 gelang die Rückkehr in die Bezirksklasse. 1995 folgte der Aufstieg in die Bezirksliga. Im Jahr 2003 gelang - nach einem dramatischen Entscheidungsspiel gegen den FC Norden - der Aufstieg in die Landesliga, der heutigen Bezirksoberliga. Ab der Saison 2009/2010 spielt die 1. Herrenmannschaft in der Oberliga Niedersachsen West.

Stadion Bearbeiten

Die Heimspiele des VfL Oythe 1947 e. V. werden im Stadion An der Hasenweide in Vechta / Oythe ausgetragen. Das Stadion wurde im Sommer 2009 nach dem Aufstieg in die Oberliga umgebaut. Das Stadion verfügt über eine Überdachte Sitzplatztribüne für ca: 750 Personen.

Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.