FANDOM


Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.
(Reservistenverband)
Reserve-Wappen
Zweck: Zusammenschluss von Reservisten aller
Dienstgrade der Bundeswehr,
aktiven Soldaten und
fördernden Mitgliedern
Vorsitz: Roderich Kiesewetter
Gründungsdatum: 22.01.1960
Mitgliederzahl: 115.000 (Stand 2015)
Sitz: Bonn
Website: http://www.reservistenverband.de

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. (VdRBw) wurde 1960 gegründet. Er vertritt die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten. Mitglieder können sein: Reservisten der Bundeswehr (ordentliche Mitglieder), aktive Soldaten (außerordentliche Mitglieder) und Personen ohne Wehrdienst in der Bundeswehr (fördernde Mitglieder).

Der Verein gibt Monatlich die Verbandszeitschrift „loyal“, eines Magazins zum Thema Sicherheitspolitik herraus.

Der Reservistenverband führt im Auftrag des Parlaments die beorderungsunabhängige, freiwillige Reservistenarbeit für alle Reservistinnen und Reservisten durch. Diese erstreckt sich auf die Aktionsfelder Sicherheitspolitische Arbeit, Förderung militärischer Fähigkeiten, Unterstützungsleistung für die Bundeswehr und Öffentlichkeitsarbeit.

Der Verband gliedert sich vertikal in Bundesverband, Landesverbände, Bezirksverbände, Kreisverbände und Reservistenkameradschaften, wobei auf jeder dieser Ebenen zusätzlich Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreise gebildet werden können.

Die 2252 Reservistenkameradschaften (stand 2015) sind flächendeckend über die Bundesrepublik Deutschland verteilt und bilden die Basisorganisation des Vereinslebens und für die kameradschaftliche Betreuung der Reserve.

Der überparteiliche VdRBw vertritt die freiheitliche demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und erfüllt einen parlamentarischen Auftrag. Im Mittelpunkt stehen die Mittlerrolle zwischen Bundeswehr und Gesellschaft, deren sicherheitspolitische Bewusstseinsbildung und die Aus- und Weiterbildung militärischer Fähigkeiten.

Neben der klassischen Reservistenarbeit wie Ausbildung, Märschen, Schießübungen und Sicherheitspolitischer Information (und auch Stammtischabenden) arbeitet der Reservistenverband auch in übernationalen Verbänden wie Confédération Interalliée des Officiers de Réserve (CIOR), Conféderation Interalliée des Officiers Mèdicaux de Réserve (CIOMR), Association Européenne des Sous-Officiers de Réserve (AESOR) und Gaminger Initiative mit. Ferner unterstützt er mit seinen Mitteln den Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) bei der Förderung akademischer Sicherheitspolitik.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.