FANDOM


Ulrike Schmidt
Porträt
Geburtstag 30. März 1969
Geburtsort Remscheid, Deutschland
Größe 1,79 m
Hallen-Volleyball
Position Mittelblock
Vereine
- 1990
1990 - 1992
1992 - 1993
1993 - 1998
1998 - 2000
TV Hörde
USC Münster
TSG Tübingen
USC Münster
Bayer 04 Leverkusen
Nationalmannschaft
75 mal A-Nationalmannschaft
Erfolge
1990 - Teilnahme WM China

1991 - Deutscher Pokalsieger
1992 - Deutscher Meister,
Europapokalsieger der Pokalsieger
1993 - 5. Platz EM in Brünn
1994 - CEV-Pokalsieger
1996 - Deutscher Meister und Pokalsieger,
CEV-Pokalsieger
1997 - Deutscher Meister und Pokalsieger
1998 - Hallenvolleyballerin des Jahres

Beachvolleyball
Partnerin Maike Friedrichsen
Gudula Staub
Erfolge
Deutscher Meister: 1996, 1998, 2000

Deutscher Vizemeister 1994, 1997, 1999
1996-2003 - Insgesamt 14 DVV-Masterssiege
1998 - 5. Platz FIVB World Tour in Portugal
1999 - 7. Platz FIVB World Tour in Brasilien
1999 - 5. Platz Weltmeisterschaft Marseille
1999 - 4. Platz Europameisterschaft
2000 - 4. Platz Berlin
2000 - 9. Platz Olympische Spiele Sydney
2000 - Beachvolleyballerin des Jahres
2001 - Bronze medal blank 3. Platz Europameisterschaft
1997–2002 - 34 Turniere FIVB World Tour

Stand: 19. November 2012

Ulrike Schmidt (heute Ulrike Koppers, * 30. März 1969 in Remscheid) ist eine ehemalige deutsche Volleyball- und Beachvolleyballspielerin.

Karriere Bearbeiten

Ulrike Schmidt begann ihre aktive Laufbahn in der Halle 1983 und als Beachspielerin 1994. In der Halle spielte sie sehr erfolgreich für TV Hörde, USC Münster, TSG Tübingen und Bayer 04 Leverkusen. Ihre größten Erfolge im Sand erreichte sie mit Maike Friedrichsen (1994-95) und Gudula Staub (1996-2000). Mit Andrea Ahmann gewann Ulrike Schmidt bei den Europameisterschaften 2001 die Bronzemedaille. Im September 2004 beendete sie ihre Aktivitäten mit einem 5. Platz bei den Deutschen Beachvolleyballmeisterschaften in Timmendorfer Strand. In den "ewigen" Bestenlisten des Volleyballmagazins wurde sie 2007 zur wertvollsten Spielerin der letzten 20 Jahre in der deutschen Bundesliga gekürt.

Ulrike Schmidt ist ausgebildete Diplomsportlehrerin, Sport- und Touristikmanagerin und besitzt die A-Trainerlizenz des DVV. Heute ist sie für den DVV als Bundestrainerin für die Nachwuchsarbeit (männliche U18/U19) verantwortlich. Beim Westdeutschen Volleyball Verband (WVV) ist sie Landesverbandstrainerin für den Bereich Beachvolleyball.

Weblinks Bearbeiten

Zeitungsberichte


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.