FANDOM


Tobias Giering Biathlon pictogram
Verband DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag 10. November 1982
Geburtsort Deutschland
Karriere
Beruf Medizintechniker
Verein LG badenova Nordschwarzwald (Leichtathletik)
SSV Starzach (Sommerbiathlon)
Trainer Jörg Müller (Lauftrainer)
Dieter Wagner (Schießtrainer)
Aufnahme in den
Nationalkader
DSB Perspektivkader
Status aktiv
Medaillenspiegel
SDM-Medaillen 0 × Gold medal blank 6 × Silver medal blank 5 × Bronze medal blank
Deutsche Meisterschaft
im SommerbiathlonVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Bronze0 2006 Oberhof LG-Staffel
0Silber0 2007 Oberhof LG-Sprint
0Silber0 2007 Oberhof LG-Staffel
0Bronze0 2007 Oberhof KK-Staffel
0Silber0 2008 Bayerisch Eisenstein KK-Sprint
0Silber0 2008 Bayerisch Eisenstein KK-Massenstart
0Bronze0 2008 Bayerisch Eisenstein LG-Staffel
0Silber0 2009 Zinnwald KK-Sprint
0Bronze0 2009 Zinnwald KK-Staffel
0Silber0 2010 Zinnwald KK-Staffel
0Bronze0 2010 Zinnwald LG-Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 2. Dezember 2010

Tobias Giering (* 10. November 1982) ist ein deutscher Crosslauf-Sommerbiathlet und Leichtathlet.

Tobias Giering vom SSV Starzach gewann bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon 2008 in Bayerisch Eisenstein hinter Marcel Bräutigam die Silbermedaille im Massenstartwettbewerb mit dem Kleinkalibergewehr und hinter Ralf Klauke im Sprint mit dem Kleinkalibergewehr. Zudem gewann er mit seinem Bruder Markus Giering und Daniel Hummel im Luftgewehr-Staffelwettbewerb als Württemberg I die Bronzemedaille. Im folgenden Jahr kam eine Silbermedaille hinter Wolfgang Kinzner im Kleinkaliber-Sprint sowie mit der Staffel Württembergs Bronze. Wenige Wochen später startete Giering erstmals in Oberhof bei den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009. Im Sprint wurde er 48. und lief im Verfolgungsrennen auf den 39. Rang. 2010 kam in Zinnwald ein dritter Platz mit der Württembergischen Kleinkaliber-Staffel sowie der Vizemeistertitel mit der Luftgewehr-Staffel hinzu.

2008 wurde er mit seinem Bruder und Christian Lenk als Vertreter der LG badenova Nordschwarzwald bei den Deutschen Meisterschaften im Crosslauf Dritter in der Mannschaftswertung auf der Mittelstrecke. In der Einzelwertung belegte er den 14. Platz.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.