FANDOM


Timothy Chandler
Personalia
Geburtstag 29. März 1990
Geburtsort Frankfurt am MainDeutschland
Position Abwehr

Timothy Chandler (* 29. März 1990 in Frankfurt) ist ein deutscher Fußballspieler, der auch die US-Staatsbürgerschaft besitzt.

Karriere Bearbeiten

Chandlers Vater ist ein US-amerikanischer Soldat, der in Deutschland stationiert war. Nach der Scheidung seiner Eltern kurz nach seiner Geburt wuchs er bei seiner deutschen Mutter in Hessen auf. Mit dem Fußballspielen begann er bei den Sportfreunden in Oberau/Altenstadt, bevor er mit 11 Jahren zur Eintracht Frankfurt ging. Dort hatte er eine sehr erfolgreiche Jugendzeit und wurde mit der U15 des Vereins süddeutscher und mit der U17 deutscher Meister.

Noch als A-Jugendlicher wurde er 2007/08 gegen Saisonende erstmals auch in der U23 der Frankfurter eingesetzt. Am Ende der Saison stieg die Mannschaft von der Hessenliga in die Regionalliga Süd auf und Chandler spielte zwei weitere Jahre in der vierthöchsten Liga, in der er sich als Stammspieler etablierte.

2010 wechselte er zum Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg II. Dort wurde Chandler, der bis dahin in der Offensive gespielt hatte, zum Defensivspieler umfunktioniert und rechts oder im defensiven Mittelfeld eingesetzt. Er spielte fast alle Partien der Regionalligahinrunde und erzielte dabei vier Tore.

Bereits am 8. Oktober 2010 wurde er erstmals in einem Testspiel der ersten Mannschaft der Franken gegen Sigma Olmütz eingesetzt[1]. Nachdem kurz darauf zwei Stammspieler der Profis auf der rechten Abwehrseite ausgefallen waren und die Ersatzformation gegen den 1. FC Kaiserslautern versagt hatte, war schon sein Bundesligadebüt im Gespräch, was sich aber nach der Rückkehr von Juri Judt wieder zerschlug[2].

Mit der Rückrunde begann dann aber endgültig die Profikarriere von Chandler. Er bestritt die Vorbereitung mit den Profis und ging mit in das Trainingslager in die Türkei[3]. Und beim Rückrundenauftakt am 15. Januar 2011 gegen Borussia Mönchengladbach saß er erstmals auf der Ersatzbank. Nur vier Tage später wurde er beim DFB-Pokalspiel gegen Kickers Offenbach in den Schlussminuten eingewechselt. Und am 22. Januar gab er in der Partie beim SC Freiburg sein Bundesligadebüt. Es folgte unmittelbar darauf ein weiterer Pokaleinsatz und seine Heimpremiere gegen den Hamburger SV. Am 12. Februar 2011 (22. Spieltag) erzielte er beim 4:1-Sieg im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart das 3:1 und damit sein erstes Bundesligator. Außerdem bereitete er das 2:0 vor.[4]

Timothy Chandler, der die deutsche und die US-Staatsbürgerschaft besitzt, bekundete Interesse, bei einer Berufung für die US-Nationalmannschaft zu spielen.

Titel / Erfolge Bearbeiten

  • Süddeutscher U15-Meister mit Eintracht Frankfurt 2005
  • Deutscher U17-Meister mit Eintracht Frankfurt 2007
  • Aufstieg in die Regionalliga Süd mit Eintracht Frankfurt II 2008

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Drei Ecken und Okotie trifft!, Bild, 8. Oktober 2010
  2. Keine Angst vor den Überfliegern, Bild, 25. November 2010
  3. Club: Kein Star soll Geschlossenheit stören, Nordbayern.de, 4. Januar 2011
  4. Schieber vergrößert die Stuttgarter Sorgen, kicker.de


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.