FANDOM


Thomas Michael Jordan (* 15. März 1949 in Aachen) ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet.

Sportliche Laufbahn Bearbeiten

1970 wurde Thomas Jordan in Berlin deutscher Meister über die 400 m in 45,4 s. Er gewann bei der Europameisterschaft 1971 in Helsinki mit der bundesdeutschen 4-mal-400-Meter-Staffel in der Zeit von 3:02,9 min. die Goldmedaille (weitere Staffelläufer: Horst-Rüdiger Schlöske, Martin Jellinghaus und Hermann Köhler). Im 400-Meter-Lauf dieser Europameisterschaft belegte er Platz 5 in 46,0 s.

Jordan gehörte dem Sportverein Bayer 04 Leverkusen an. In seiner aktiven Zeit war er 1,79 Meter groß und wog 68 kg. Seine persönlichen Bestzeiten betrugen über 200 m 20,9 s und über 400 m 45,4 s.

Ehrungen Bearbeiten

Thomas Jordan erhielt am 15. Mai 1972 das Silberne Lorbeerblatt.

Literatur Bearbeiten

  • Klaus Amrhein: Biographisches Handbuch zur Geschichte der Deutschen Leichtathletik 1898–2005. 2 Bände. Darmstadt 2005 publiziert über Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.