FANDOM


TSG Wörsdorf
TSGWoernsdorf logo
Basisdaten
Name Turn- und Sportgemeinschaft
Wörsdorf 1887 e.V.
Gründung 1887
Präsident Johannes Eschenauer
Erste Mannschaft
Trainer Nico de Rinaldis
Spielstätte Stadion Wallbacherstraße
Plätze 3000
Liga Fußball-Oberliga Hessen
2008/09 13. Platz
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body unknown.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Die TSG Wörsdorf ist ein Sportverein aus einer zugehörigen Gemeinde der Stadt Idstein. Der Verein hat ca. 1000 Mitglieder. Die Vereinsfarben sind Blau und Orange.

Historie der Fußballabteilung Bearbeiten

Die Fußballabteilung löste sich 1922 aus dem Gesamtverein als SV Wörsdorf heraus. Wie oftmals zu der Zeit üblich erwiesen sich die Turner als Bremser für die Entwicklung der Fussballabteilung. Nach dem Zweiten Weltkrieg fusionierte man jedoch wieder zu einer Turn- und Sportgemeinschaft. Sportlich war man jedoch nicht sehr erfolgreich und kam über die Kreisebene nicht heraus. Erst mit der Einweihung einer neuen Sportanlage 1980 erhielt der Fußball im Verein neue Impulse. Mit einen gut geplanten Nachwuchskonzept gelang den Verein ab Ende der 1980er-Jahre einen kometenhaften Aufstieg. 1988 noch in der Kreisliga war man 1993 bereits in der Landesliga. 2001 schaffte man sogar den Aufstieg in die Oberliga Hessen. Seitdem gehörte die TSG Wörsdorf dieser Liga an.

Stadion Bearbeiten

Der Verein spielt im Stadion Wallbacherstraße. Das Stadion fasst 3000 Plätze. Kurios ist die Haupttribüne, diese besteht aus aneinander gestellten Gartenstühlen.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.