FANDOM


TSG Thannhausen
TSG Thannhausen
Basisdaten
Name Turn- und Sportgemeinschaft
von 1890 e.V.
Gründung 1. Januar 1890
Farben weiß-rot
Präsident Gerd Olbrich
Erste Mannschaft
Trainer Markus Pleuler
Spielstätte Mindelstadion
Plätze 3000
Liga Bayernliga
2008/09 9. Platz (Bayernliga)
Kit left arm.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Heim
Kit left arm.svg
Kit body unknown.svg
Kit body.svg
Kit right arm.svg
Kit shorts.png
Kit socks.svg
Auswärts

Die TSG Thannhausen ist ein Sportverein aus der schwäbischen Stadt Thannhausen.

Geschichte Bearbeiten

Der Verein wurde am 1. Januar 1890 unter dem Namen TV Thannhausen in Schwaben als Turnverein gegründet. In den 1920er Jahren wurden innerhalb des Vereins eine Fußball- und eine Leichtathletikabteilung gegründet. Am 3. Mai 1941 schlossen sich Turner und übrige Thannhausener Sportler freiwillig zur Turn- und Sportgemeinschaft von 1890 e.V. zusammen.

Erfolgreichste Sparte sind die Fußballer. Erste größere Aufmerksamkeit erlangten die Fußballer der TSG Thannhausen 1975, als man sich erstmals für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals qualifizierte und gegen Bayer 04 Leverkusen mit 0:6 unterlag. 1990 stieg der Verein erstmals in die Landesliga, die damals zweithöchste Amateurklasse, auf. Nachdem man zwischenzeitlich abgestiegen war, konnte man 2001 und 2004 den Wiederaufstieg in die Landesliga feiern.

Im Jahr 2006 klopfte der Verein mit dem Erreichen eines Relegationsplatzes erstmals an das Tor zur Bayernliga. Nachdem man jedoch vier Tage vor dem Aufstiegsspiel den FC Ingolstadt 04 im Finale des Bayerischen Toto-Pokals besiegt hatte und damit ein zweites Mal in den DFB-Pokal einzog, verlor man jedoch das entscheidende Spiel um den Aufstieg gegen den 1. FC Eintracht Bamberg. Bereits ein Jahr später qualifizierte sich der TSG Thannhausen erneut für die Relegationsspiele. Durch den 3:0-Erfolg gegen SV Alemannia Haibach schaffte der Verein erstmals den Aufstieg in die höchste bayerische Spielklasse.

Aktueller Kader Bearbeiten

Nummer Spieler Geburtstag Nationalität im Verein seit letzter Verein

Torhüter

1 Sebastian Steidle 31.08.1985 Flag of Germany 2005 TSV Schwaben Augsburg
12 Ralph Amann 09.04.1972 Flag of Germany 2004 TSV Ziemetshausen

Abwehr

2 Martin Wiesmüller 09.01.1980 Flag of Germany 2004 TSV Ziemetshausen
24 Florian Stapfer 30.01.1988 Flag of Germany 1993 eigene Jugend
6 Peter Struck 16.02.1984 Flag of Germany 2007 1. FC Heidenheim 1846
13 Marian Dischl Captain sports 02.09.1981 Flag of Germany 2004 TSV Schwabmünchen
22 Stefan Winzig 21.03.1990 Flag of Germany 2006 FC Augsburg

Mittelfeld

4 Philipp Miller 08.07.1989 Flag of Germany 2008 eigene Jugend
8 Stefan Selig 16.09.1978 Flag of Germany 1995 TSV 1860 München
10 Robert Henning 07.12.1985 Flag of Germany 2009 1. FC Heidenheim
15 Nikolas Berchtold 02.02.1989 Flag of Germany 2006 eigene Jugend
16 Maximilian Gauder 09.05.1989 Flag of Germany 2008 eigene Jugend
19 Ralf Zimmermann 07.01.1981 Flag of Germany 2008 SC Pfullendorf

Angriff

21 Dominik Wawra 28.03.1989 Flag of Germany 2008 FC Augsburg
11 Michael Geldhauser 20.04.1990 Flag of Germany 2006 FC Augsburg
18 Wilson Onyemaeke 21.01.1987 Flag of Germany 2009 FC Augsburg II
9 Ross Middlemiss 25.09.1986 Flag of Germany 2009 Sonoma County Sol (USA)

Erfolge Bearbeiten

  • Aufstieg in die Bayernliga: 2007
  • Aufstieg in die Landesliga Bayern: 1990, 2001, 2004
  • Schwäbischer Hallenmeister: 2004, 2006, 2007
  • Schwäbischer Pokalsieger: 1974, 1975, 2006
  • Bayerischer Pokalsieger: 2006
  • Teilnehmer DFB-Pokal: 1975 (0:6 gegen Bayer 04 Leverkusen), 2006 (0:3 gegen Borussia Dortmund)

Stadion Bearbeiten

Die TSG Thannhausen trägt ihre Heimspiele im Mindelstadion aus. Das Stadion verfügt über eine Kapazität von 3.000 Plätzen.

Weblinks Bearbeiten

af:TSG Thannhausen en:TSG Thannhausen

Favicons GER Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.