FANDOM


Svenja Bazlen (* 3. Januar 1984 in Stuttgart) ist eine deutsche Profi-Triathletin.

Werdegang Bearbeiten

Im Alter von 12 Jahren begann Svenja Bazlen mit dem Schwimmsport.</br> Sie schloss ein Sportpädagogik-Studium ab, wechselte 2005 zum Triathlon und konnte bereits 2006 in der Bundesliga mehrere Top-Ten Ergebnisse verbuchen.</br> 2007 wurde Svenja Bazlen Deutsche Hochschulmeisterin und Vierte des Bundesligarennens in Gelsenkirchen.

Durch ein starkes Rennen zum Saisonauftakt 2009 im spanischen Pontevedra, das sie auf Platz 2 beendete, erfüllte sie die Qualifikationskriterien für die Europameisterschaft in Holten und für das Rennen der Weltmeisterschaftsserie in Hamburg. Am Jahresende 2009 wurde Svenja Bazlen, die sich bisher ausschließlich über Sponsorengelder finanziert hatte, in den B-Kader der Deutschen Triathlon-Union berufen.[1]

In Frankreich nimmt Svenja Bazlen auch an der französischen Clubmeisterschaftsserie Lyonnaise des Eaux teil und sie tritt dort für Tri Club Châteauroux 36 an. Beim Eröffnungstriathlon 2010 in Dünkirchen erzielte Bazlen den 11. Rang und sie brachte zusammen mit Magali Messmer, Melanie Annaheim und Ricarda Lisk ihren Verein auf den zweiten Rang.[2]

Svenja Bazlen startet für den VfL Waiblingen, wird trainiert von Lubos Bilek und lebt heute in Freiburg im Breisgau. Svenja Bazlen ist Mitglied im B-Kader der Deutschen Triathlon Union.

Sportliche Erfolge Bearbeiten

Datum Platzierung Wettbewerb Austragungsort Zeit Bemerkung
2010-09-18 3. Rang Alpen-Triathlon DeutschlandFlag of Germany Schliersee 02:16:06 Deutsche Vize-Meisterin bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Triathlon über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen [3]
2010-09-12 34. Rang ITU World Championship Series 2010 UngarnFlag of Hungary Budapest 01:54:16 im siebten und letzten Rennen der Saison
2010-07-18 13. Rang World Championship Series 2010 DeutschlandFlag of Germany Hamburg 01:55:16
2010-05-08 14. Rang World Championship Series 2010 Korea SudFlag of South Korea Seoul 02:02:40 [4]
2009-07-25 12. Rang World Championship Series 2009 DeutschlandFlag of Germany Hamburg 01:58:23 im fünften Rennen der Saison 2009 [5]
2009-07-05 15. Rang European Short Distance Championships NiederlandeFlag of the Netherlands Holten 01:58:49 beste deutsche Starterin bei der Europameisterschaft auf der Olympischen Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) [6]
2009-05-17 2. Rang ITU Triathlon Premium European Cup SpanienFlag of Spain Pontevedra 02:01:00 Zweite hinter der Tschechin Radka Vodičková [7]
2008 12. Rang BG Triathlon World Cup UngarnFlag of Hungary Tiszaujvaros 02:08:52
2008 4. Rang ITU Triathlon European Cup DeutschlandFlag of Germany Schliersee 02:22:06
2008 3. Rang ITU Triathlon European Cup TschechienFlag of the Czech Republic Brünn 02:08:51

Einzelnachweise Bearbeiten

Weblink Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.