FANDOM


Datei:Steffen justus 2010.jpg

Steffen Justus (* 15. April 1982 in Jena) ist ein deutscher Triathlet.

Werdegang Bearbeiten

Steffen Justus ist der Sohn von Klaus-Peter Justus, dem früheren Europameister im 1500-Meter-Lauf.</br> Bis 1997 war er als Läufer aktiv und begann 2000 mit Triathlon. Seit 1998 ist Justus Mitglied der deutschen Nationalmannschaft für Laufen sowie Triathlon und seit 2001 ausschließlich Triathlon. Er startet im Triathlon vorwiegend bei Bewerben über die Olympische Distanz (1.500 m Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen). Seit 2007 wird er von Wolfgang Thiel trainiert. Justus ist Mitglied im Verein Triathlonfreunde Saarlouis.

Im Oktober 2008 gewann der Stabsunteroffizier den München-Marathon (2:21:38 Stunden) sowie den München-Triathlon mit neuem Streckenrekord (4:12:03 Stunden).[1] Im Oktober 2009 startete er beim Frankfurt-Marathon und war dort bester deutscher Läufer und konnte seine persönliche Bestleistung aus dem Vorjahr auf 2:18:44 Stunden deutlich verbessern.

Im September 2010 wurde er hinter dem Spanier Javier Gómez Triathlon-Vize-Weltmeister auf der Olympischen Distanz.

Justus startet seit 2011 für das EJOT Team Buschhütten, aber sein Erststartrecht/Heimatverein ist immer noch Triathlon-Freunde SaarLouis .[2] Er ist Mitglied im ASICS-DTU-Elite-Team der Deutschen Triathlon Union.

Seine Spitznamen sind „Schmatzel“ oder „Schmertzel“. Steffen Justus, der privat mit der Triathletin Rebecca Robisch liiert ist, lebt heute in Saarbrücken.

Sportliche Erfolge Bearbeiten

Datum Platzierung Wettbewerb Austragungsort Zeit Bemerkung
2010-09-18 1. Rang Alpen-Triathlon DeutschlandFlag of Germany Schliersee 01:59:54 Deutscher Meister bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Triathlon über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) [3]
2010-09-11 3. Rang World Championship Series 2010 UngarnFlag of Hungary Budapest 01:42:30 Mit seinem 3. Rang beim 7. und letzten Rennen der Serie holte sich Justus in der WM-Gesamtwertung den Vize-Weltmeistertitel 2010.[4]
2010-07-04 14. Rang European Short Distance Championships Flag of Ireland Irland Athlone Europameisterschaft in Irland auf der Olympischen Kurzdistanz [5]
2010-06-05 5. Rang World Championship Series 2010 SpanienFlag of Spain Madrid 01:53:39
2009-08-16 2. Rang World Championship Series 2010 Flag of the United Kingdom Vereinigtes Königreich London 01:41:58 6. Rennen
2009-07-26 4. Rang World Championship Series 2010 DeutschlandFlag of Germany Hamburg 01:44:21 Als bester Deutscher belegt Steffen Justus beim 5. Rennen den vierten Rang.
2009-06-21 9. Rang World Championship Series 2010 Vereinigte StaatenFlag of the United States Washington DC 3. Rennen
2009-03-31 35. Rang World Championship Series 2010 SpanienFlag of Spain Madrid 2. Rennen
2009-05-03 5. Rang World Championship Series 2010 Flag of North Korea Nordkorea Tongyeong 1. Rennen
2008-08-24 1. Rang ITU Triathlon Europacup LuxemburgFlag of Luxembourg Weiswampach 01:54:31 Sieger über die Olympische Distanz [6]
2005 23. Rang ETU Triathlon European U23 Championships BulgarienFlag of Bulgaria Sofia 01:58:06 bei der U23-Triathlon-Europameisterschaft

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Steffen Justus - München Hero 2008
  2. Triathlon-Bundesliga: Justus und Buchholz wechseln ins Siegerland
  3. Alpen Triathlon 2010: Steffen Justus und Lisa Norden siegreich
  4. Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Final 2010 - Budapest, Ungarn - Männer
  5. Triathlon-EM: Brownlee führt Gomez vor
  6. Europacup: Steffen Justus siegt in Weiswampach (Luxemburg)

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.