FANDOM


K (1 Version importiert)
K (clean up)
 
Zeile 34: Zeile 34:
 
| update = 28. Oktober 2010
 
| update = 28. Oktober 2010
 
}}
 
}}
'''Steffen Jabin''' (* [[6. November]] [[1982]] in [[Leipzig]]) ist ein [[Deutschland|deutscher]] [[Sommerbiathlon|Sommerbiathlet]] in der Stilrichtung Crosslauf.
+
'''Steffen Jabin''' (* 6. November 1982 in [[Leipzig]]) ist ein [[Deutschland|deutscher]] [[Sommerbiathlon|Sommerbiathlet]] in der Stilrichtung Crosslauf.
   
 
Steffen Jabin lebt mit seine Frau in [[Erfurt]]. Er startet für den ''SV Eintracht Frankenhain'' und trainiert sich selbst mit Unterstützung von D. Hermann (Lauf) und [[Horst Koschka]] (Schießen). Bei den [[Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2004]] in [[Osrblie]] belegte er Rang 13 im Sprint und 22. Plätze in Verfolgung und Massenstart. Mit der Staffel wurde er wie auch ein Jahr später bei der [[Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2005]] in [[Bystřice pod Hostýnem]] in [[Tschechien]] Siebter. 2008 gewann Jabin die Gesamtwertung des IBU-Cups.<ref>{{cite web|url=http://www.schuetzenbund.de/aktuelles/details.php?id=2184 |title=Acht Sommerbiathleten zur EM nach Tysovets|accessdate=2009-02-16|date=2007-08-14 |publisher=Deutscher Schützenbund e.V.}}</ref> Die [[Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2008]] in [[Maurienne|Haute Maurienne]] beendete er als Neunter im Sprint und als 14. in der Verfolgung. Bei den Deutschen Meisterschaften gewann er 2008 den Sprintwettbewerb.<ref>{{cite web|url=http://www.biathlon2b.com/96-Deutsche_Meister_im_Sommerbiathlon_ermittelt-,e_25840,r_3473.htm |title=Deutsche Meister im Sommerbiathlon ermittelt|accessdate=2009-02-16 |date=2008-09-15 |author= Kathleen Lindau |publisher=biathlon2b.com, XNX GmbH}}</ref> Bei den [[Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009]] in [[Oberhof]] erreichte Jabin im Sprint den 27. und in der anschließenden Verfolgung den 24. Platz.
 
Steffen Jabin lebt mit seine Frau in [[Erfurt]]. Er startet für den ''SV Eintracht Frankenhain'' und trainiert sich selbst mit Unterstützung von D. Hermann (Lauf) und [[Horst Koschka]] (Schießen). Bei den [[Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2004]] in [[Osrblie]] belegte er Rang 13 im Sprint und 22. Plätze in Verfolgung und Massenstart. Mit der Staffel wurde er wie auch ein Jahr später bei der [[Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2005]] in [[Bystřice pod Hostýnem]] in [[Tschechien]] Siebter. 2008 gewann Jabin die Gesamtwertung des IBU-Cups.<ref>{{cite web|url=http://www.schuetzenbund.de/aktuelles/details.php?id=2184 |title=Acht Sommerbiathleten zur EM nach Tysovets|accessdate=2009-02-16|date=2007-08-14 |publisher=Deutscher Schützenbund e.V.}}</ref> Die [[Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2008]] in [[Maurienne|Haute Maurienne]] beendete er als Neunter im Sprint und als 14. in der Verfolgung. Bei den Deutschen Meisterschaften gewann er 2008 den Sprintwettbewerb.<ref>{{cite web|url=http://www.biathlon2b.com/96-Deutsche_Meister_im_Sommerbiathlon_ermittelt-,e_25840,r_3473.htm |title=Deutsche Meister im Sommerbiathlon ermittelt|accessdate=2009-02-16 |date=2008-09-15 |author= Kathleen Lindau |publisher=biathlon2b.com, XNX GmbH}}</ref> Bei den [[Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009]] in [[Oberhof]] erreichte Jabin im Sprint den 27. und in der anschließenden Verfolgung den 24. Platz.
Zeile 53: Zeile 53:
   
 
{{Personendaten
 
{{Personendaten
  +
|BILD=[[Datei:Platzhalter.png|center|100px]]
 
|NAME=Jabin, Steffen
 
|NAME=Jabin, Steffen
 
|ALTERNATIVNAMEN=
 
|ALTERNATIVNAMEN=
Zeile 61: Zeile 62:
 
|STERBEORT=
 
|STERBEORT=
 
}}
 
}}
  +
  +
{{WP-Kopie|16.02.2011|{{PAGENAMEE}}}}

Aktuelle Version vom 23. Februar 2011, 08:22 Uhr

Steffen Jabin Biathlon pictogram
Verband DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag 6. November 1982
Geburtsort Leipzig, DDR
Karriere
Beruf Sportler
Verein SV Eintracht Frankenhain e.V.
Skiclub 1927 Köthen e.V.
Trainer D. Hermann
Horst Koschka
Status aktiv
Medaillenspiegel
SDM-Medaillen 6 × Gold medal blank 6 × Silver medal blank 2 × Bronze medal blank
Logo DSB Deutsche Meisterschaften
0Gold0 2008 Arber Sprint
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 28. Oktober 2010

Steffen Jabin (* 6. November 1982 in Leipzig) ist ein deutscher Sommerbiathlet in der Stilrichtung Crosslauf.

Steffen Jabin lebt mit seine Frau in Erfurt. Er startet für den SV Eintracht Frankenhain und trainiert sich selbst mit Unterstützung von D. Hermann (Lauf) und Horst Koschka (Schießen). Bei den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2004 in Osrblie belegte er Rang 13 im Sprint und 22. Plätze in Verfolgung und Massenstart. Mit der Staffel wurde er wie auch ein Jahr später bei der Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2005 in Bystřice pod Hostýnem in Tschechien Siebter. 2008 gewann Jabin die Gesamtwertung des IBU-Cups.[1] Die Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2008 in Haute Maurienne beendete er als Neunter im Sprint und als 14. in der Verfolgung. Bei den Deutschen Meisterschaften gewann er 2008 den Sprintwettbewerb.[2] Bei den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2009 in Oberhof erreichte Jabin im Sprint den 27. und in der anschließenden Verfolgung den 24. Platz. 2010 belegte der bei den Europameisterschaften in Osrblie den 22. Platz im Sprint und den 19. Platz in der Verfolgung.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Acht Sommerbiathleten zur EM nach Tysovets. Deutscher Schützenbund e.V.. 2007-08-14. Abgerufen im 2009-02-16.
  2. Kathleen Lindau: Deutsche Meister im Sommerbiathlon ermittelt. biathlon2b.com, XNX GmbH. 2008-09-15. Abgerufen im 2009-02-16.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.