Fandom


Solingen Alligators
Solingen Alligators
Voller Name Softball- und Baseball Verein Solingen Alligators 1991 e. V.
Spitzname(n)Alligators
Gegründet1991
Vereinsfarbengrün-weiß

 

SpielortBaseballpark Weyersberg
PräsidentChristian Fried
Mitglieder245
Websitewww.solingen-alligators.com

Die Solingen Alligators, kurz Alligators sind ein Solinger Baseball-Club.

Der „Softball- und Baseball Verein Solingen Alligators 1991 e. V.“ wurde 1991 gegründet und gehört zu den größten Baseball-Vereinen Deutschlands. Neben drei Herrenmannschaften (Bundesliga, Regionalliga und Bezirksliga) gib es eine Juniorenmannschaft in der Verbandsliga, zwei Jugendmannschaften, eine Schülermannschaft und eine Tee-Ball Mannschaft. 2008 hat sich zudem eine Hobby-Softball-Mannschaft gegründet, die Outdaxx. Das Baseballstadion der Alligators, der Baseballpark Weyersberg, befindet sich an der Kotter Straße in Solingen.

Die 1. Herrenmannschaft der Alligators spielt seit 2003 in der 1. Bundesliga. Der größte Erfolg ist der Gewinn der deutschen Baseballmeisterschaft 2006. Im selben Jahr erreichte man den zweiten Platz im CEB-Pokal. 2007 und 2008 wurde die Mannschaft jeweils Erster der Bundesliga-Nord, 2008 bei nur einer Niederlage in 28 Saisonspielen. Solingen erreichte in beiden Jahren als einzige Mannschaft der Bundesliga Nord das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft und schied dort 2007 gegen die Mainz Athletics und 2008 gegen die Regensburg Legionäre aus, beide wurden jeweils deutscher Meister. 2007 wurden die Alligators Pokalsieger des BSVNRW, 2008 unterlagen sie im Finale den Paderborn Untouchables.

2008 verloren die Alligators mit Nationalmannschaftscatcher Kai Gronauer während der Saison einen ihrer besten Spieler, als dieser von den New York Mets verpflichtet wurde und in die Minor League Organisation der New Yorker wechselte. Im Winter 2008/2009 wurde bekannt, dass Nationalmannschaftspitcher André Hughes für die Saison 2009 in die holländische Hofdklaas wechselt.

Die Regionalligamannschaft der Alligators wurde 2008 und 2009 Regionalligameister, verzichtete aber auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga.


Bundesligakader Bearbeiten

Stand: 12. April 2016

Kader 2016
#NameVornamePosition
27HartkopfNils2B/P
73TrampertTimoOF
6PichardoJuanP
34SchmeltzerJaddP
29HughesAndreP
2SteinbergJulianC
37GötzeFlorianIF/OF
18WolfLuka BenediktOF
30HughesDustin3B/1B
11BrockmeyerSaschaOF
55MatzpreikschOskar2B/SS
31SelsemeyerDavidC
8WeidemannJohannesC
50SchäferKarsten1B
14WulfDominik3B
33StryczekMarkusOF
9SanchezDanielSS

Headcoach: Ron Frazier
Assistant Coaches: Sascha Steffens, Moritz Buttgereit, Patrick Kanthak

Weblinks Bearbeiten



Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.