FANDOM


sneep e. V. ist ein Verein mit Sitz in München. Das Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik ist eine Plattform und Forum für das Interesse an Themen wie nachhaltiges Wirtschaften, Corporate Responsibility (CR) und Compliance.

Der Verein fördert den Austausch zwischen Wissenschaft und unternehmerischer Praxis und möchte den wirtschafts- und unternehmensethische Diskurs verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Gleichzeitig möchte der Verein wirtschaftliches Handeln des 21. Jahrhunderts aktiv mitgestalten. Zu diesem Zwecke engagiert sich der Verein für mehr Wirtschafts- und Unternehmensethik in der Lehre an Universitäten, Hochschulen und Schulen.

Der Begriff „sneep“ steht für student network for ethics in economics and practice. Seit Oktober 2012 ist sneep ein gemeinnütziger Verein. Durch ein gemeinsames Praktikum beim Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik bzw. über die von der Universität Oldenburg, der Evangelischen Akademie der Pfalz und der Plansecur-Stiftung organisierten Consulting Akademie fanden sich die ersten Mitglieder zusammen.

GründungBearbeiten

Der Verein wurde im Oktober 2003 von Studierenden verschiedenster Fachrichtungen als interdisziplinäres Netzwerk für Wirtschafts- und Unternehmensethik gegründet. Der Verein möchte damit einen Beitrag zur weiteren Etablierung der wirtschaftsethischen Diskussion an Universitäten und zu einem fruchtbaren Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis leisten. Dies soll geschehen, indem der Verein

  • bei Studierenden, Doktoranden sowie Auszubildenden aller Art Bewusstsein und Wissen zu den moralischen Fragen des Wirtschaftens schafft,
  • das Thema Wirtschaftsethik an den Hochschulen voranbringt,
  • mit der Praxis einen Austausch über Möglichkeiten verantwortungsvollen Wirtschaftens betreibt,
  • den Diskurs in den Kernthemen nachhaltiges Wirtschaften, Compliance und Corporate Responsibility fördert und mitgestaltet,
  • fachspezifische Praktika und Einsteigerjob vermittelt.

Im Oktober 2012 nahm das studentische Netzwerk die Rechtsform eines Vereins an.

Leitlinien Bearbeiten

Der Verein ist

  • interdisziplinär
  • vielfältig und offen – für alle Meinungen und Theorien
  • aktiv und bürgerschaftlich engagiert (parteipolitisch neutral)

Der Verein arbeitet

  • integrativ – offen für Studierende und Auszubildende aller Art
  • kooperativ – mit Unternehmen, NGOs, CSOs, Universitäten, Studierendeninitiativen u. a.
  • überregional (als koordiniertes Netzwerk) und gleichzeitig lokal (Lokalgruppen in über 25 Städten in Deutschland und der Schweiz)

Der Verein bietet

  • ein Forum und starkes Netzwerk zum Austausch, Lernen und Aktiv-werden
  • Informations- und Vermittlungsdienste (Praktika, Studienarbeiten, Veranstaltungen etc.)
  • Verbindungen zwischen Wissenschaft und Praxis

Organisationsstruktur Bearbeiten

Eine doppelte Organisationsstruktur soll überregionales und lokales Engagement gleichermaßen ermöglichen. Der Vorstand (ehemals Koordinationsteam) schafft auf nationaler Ebene die dafür notwendige Infrastruktur (Homepage, Intranet, Partnerschaften, Kuratorium etc.) und unterstützt bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten. In zahlreichen Städten ist der Verein durch Lokalgruppen vertreten, welche beispielsweise Konferenzen, Podiumsdiskussionen, Vortragsreihen, Workshops oder Unternehmensbesuche organisieren. Das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik ist seit Anbeginn Hauptunterstützer und Partner.

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.