FANDOM


Sebastian Pelzer
Sebastian Pelzer
Sebastian Pelzer, 2008
Personalia
Name Marc Sebastian Pelzer
Geburtstag 24. September 1980
Geburtsort TrierDeutschland
Größe 178 cm
Position Abwehr

Marc Sebastian Pelzer (* 24. September 1980 in Trier) ist ein deutscher Fußballspieler, der seit dem 1. Juli 2010 bei Hansa Rostock unter Vertrag steht.

Karriere Bearbeiten

Seine Karriere begann der in Bekond aufgewachsene Abwehrspieler in der Jugend des FSV Salmrohr. Ab 1997 spielte er beim 1. FC Kaiserslautern, zunächst in der Jugend, später dann im Amateurteam. 2002 wechselte er für £370.000 Ablöse nach England zu den Blackburn Rovers,[1] kam für das Profiteam aber nur zu einem Einsatz im League Cup und kehrte Anfang 2004 nach Deutschland zurück, wo er sich dem Zweitligisten Eintracht Trier anschloss und in den folgenden 18 Monaten in 45 Spielen einen Treffer für den Klub erzielte. Anschließend war er eine Saison beim 1. FC Saarbrücken unter Vertrag. Von Oktober 2006 bis Juni 2007 stand Pelzer bei Dynamo Dresden unter Vertrag. In der Rückrunde lief er als Kapitän auf und wurde zum Publikumsliebling.

In der Saison 2007/08 plante Pelzer, in der zweiten englischen Liga, Fuß zu fassen und absolvierte Probetrainings bei Hull City und Plymouth Argyle. Allerdings entsprachen die Bedingungen in England nicht seinen Erwartungen, so dass er von den Auslandsplänen Abstand nahm.[2]

Am 20. August 2007 unterschrieb er einen neuen Vertrag bei Dynamo Dresden, nachdem die Finanzierung seines Gehalts durch den Trikotsponsor gesichert worden war.[3] Der Kontrakt galt für zwei Spielzeiten, sowohl für die Dritte als auch für die Zweite Liga.

In der Winterpause der Saison 2008/09 löste Pelzer seinen Vertrag bei Dynamo Dresden auf und wechselte zu Rot Weiss Ahlen. Er unterschrieb dort einen Vertrag, der bis zum 30. Juni 2010 galt. Im Anschluss wechselte Pelzer zu Hansa Rostock. Hier wurde er im Juli 2010 direkt zum Mannschaftskapitän berufen.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. lep.co.uk: Souness eyes up another German (26. Juni 2002)
  2. Pelzer muss sich gedulden, Dresdner Neueste Nachrichten vom 10. August 2007, gesichtet am 21. August 2007
  3. Pelzer ist wieder da, Kicker Sportmagazin (Online-Version) vom 21. August 2007


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.