FANDOM


Schengenzone

Der Schengen-Raum

Die Schengener Abkommen sind internationale Übereinkommen zur Abschaffung von stationären Grenzkontrollen an den Binnengrenzen der teilnehmenden Staaten.

Das erste dieser Abkommen vom 14. Juni 1985 sollte die Schaffung eines europäischen Binnenmarktes vorantreiben und wurde nach dem Unterzeichnungsort benannt, der Gemeinde Schengen im Großherzogtum Luxemburg.

Vertragspartner sind die Mitglieder der Europäischen Union, jedoch ohne Großbritannien und Irland und.durch Zusatzabkommen wurde der Anwendungsbereich auf die vier EFTA-Mitgliedstaaten Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz ausgedehnt.

Die mehrfach modifizierten Regelungen konstituieren den Schengen-Besitzstand, einen wesentlichen Pfeiler des „Raumes der Freiheit, der Sicherheit und des Rechts der Europäischen Union.

Das unkontrollierte Passierens der Binnengrenzen als Prinzip der Schengener Abkommen wurde im Zuge der Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 zeitweise von mehreren europäischen Ländern außer Kraft gesetzt, nachdem einzelne Mitgliedsstaaten die Sicherung der Außengrenzen der Europäischen Union gefährdet sahen.

Zum Schengengebiet gehört grundsätzlich nur das europäische Territorium der Mitgliedsstaaten. Für bestimmte Gebiete in Nordafrika und im Atlantik gibt es Sonderregelungen.


Weblinks Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.