FANDOM


Schachclub Aschaffenburg-Schweinheim e.V.
(SC Aschaffenburg-Schweinheim)
Zweck: Schachsport und Jugendförderung
Vorsitz: Rudolf Dobrick
Gründungsdatum: 1986
Mitgliederzahl: 73 (2010)
Sitz: Aschaffenburg
Website: Schachclub Aschaffenburg-Schweinheim

Der Schachclub Aschaffenburg-Schweinheim e.V. ist ein deutscher Schachverein mit Sitz in Aschaffenburg.

Der Verein hat mehr als 70 Mitglieder, ist der größte Schachverein am bayerischen Untermain und ist Mitglied des Unterfränkischen Schachverbands.

Er verfügt über fünf Herren-Mannschaften und drei Jugend-Mannschaften von der Kreisklasse bis hin zur Berzirksliga West (2010).

Geschichte Bearbeiten

1986 wird in Aschaffenburg-Schweinheim der "Schachclub Schwarz-Weiß Schweinheim e.V." gegründet. 2010 wurde der Verein in "Schachclub Aschaffenburg-Schweinheim e.V." umbenannt. Ziel der Vereinsgründer war es ausdrücklich für Kinder und Jugendliche sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen.

Jugendschach Bearbeiten

Rund die Hälfte der Mitglieder des SC Aschaffenburg-Schweinheim ist unter 15 Jahre alt. Die Jugendförderung nimmt einen sehr breiten Raum ein.

Damen- und Mädchenschach Bearbeiten

Der Schachclub Aschaffenburg-Schweinheim e.V. weist mit sieben Frauen eine überdurchschnittliche Frauenquote von rund 10 % auf. Der Verein strebt eine weitere Erhöhung der Frauenquote an. Am 2.11.2010 fand der 1. Aschaffenburger Schach-Girls Day mit der Jugendnationalspielerin Nadja Berger statt.

Bekannte Spieler Bearbeiten

  • Nadja Berger (*1996-), Deutsche Jugend EM (U14) 2010 (4. Platz); Deutsche Jugendnationalspielerin (U14)

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.