Fandom


Salvatore Gambino
GambinoSa
Personalia
Geburtstag 27. November 1983
Geburtsort HagenDeutschland
Größe 174 cm
Position Mittelfeld


Salvatore Gambino (* 27. November 1983 in Hagen) ist ein deutscher Fußballspieler italienischer Abstammung.

Karriere Bearbeiten

Seine Karriere begann beim VfB Westhofen in Schwerte. Gambino spielte ab 1996 bei Borussia Dortmund. Er wurde zunächst bei den C-Junioren, später bei den B-Junioren, bei den A-Junioren und dem Amateurteam von Borussia Dortmund eingesetzt. Beim DaimlerChrysler Junior Cup 2002 wurde Gambino zum besten Spieler des Turniers gewählt. Mit diversen Jugendmannschaften von Borussia Dortmund wurde er Deutscher Meister. Nachdem er in der Saison 2003/2004 20 Bundesligaspiele absolvierte und bei seinem Debüt gegen Bayer Leverkusen gleich einen Doppelpack erzielte, kam er, aufgrund häufiger Verletzungen, in der Saison 2004/2005 auf gerade mal 10 Einsätze. Bei Borussia Dortmund wurde er als Außenstürmer eingesetzt, der als technisch versierter Spieler auch gerne mal zu einem Dribbling ansetzt. Zur Saison 2006/07 wechselte er zum 1. FC Köln.

Nach 2 Jahren in Köln und dem Aufstieg mit dem 1. FC Köln in die Bundesliga wechselte er zu TuS Koblenz. In der Saisonvorbereitung verletzte sich Gambino jedoch und kehrte erst zum Ende der Saison zurück in den Kader. Im Juni 2009 wurde sein Vertrag in Koblenz aufgelöst.

Im Oktober 2009 absolvierte Gambino ein Probetraining beim norwegischen Erstligisten Kongsvinger IL und wurde anschließend unter Vertrag genommen. Zuvor hatte er sich bei der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund fit gehalten. Nach dem Aufstieg in die Tippeligaen wurde Gambinos Vertrag jedoch nicht verlängert. Zuletzt absolvierte er ein Probetraining bei Alemannia Aachen, ein Engagement kam jedoch nicht zustande.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.