VereinsWiki
Advertisement
VereinsWiki
35.114
Seiten
SV Ramlingen/Ehlershausen
Vereinswappen des SV Ramlingen/Ehlershausen
Basisdaten
Name Sportverein Ramlingen/
Ehlershausen von 1921 e.V.
Sitz Burgdorf-Ramlingen-Ehlershausen,
Niedersachsen
Gründung 5. Juni 1921
Website www.rse-fussball.de
Erste Mannschaft
Trainer Kurt Becker
Spielstätte Waldstadion Ramlingen
Plätze n.b.
Liga Oberliga Niedersachsen
2019/20 1. Platz
(Landesliga Hannover)
Heim
Auswärts
Alternativ

Der SV Ramlingen/Ehlershausen ist ein Fußball- und Radsportverein aus dem Burgdorfer Stadtteil Ramlingen-Ehlershausen. Der bislang größte Erfolg des 1921 gegründeten Vereins war der Gewinn der Niedersachsenmeisterschaft 2006 und der damit verbundene Aufstieg in die Oberliga Nord. Spielstätte des SV Ramlingen/Ehlershausen ist das Waldstadion Ramlingen.

Geschichte[]

Nach nur einer Saison stieg der Verein nach der Saison 2006/07 als Tabellenletzter der Oberliga Nord wieder ab. Ein Jahr später stieg der RSE aus der Niedersachsenliga West in die Bezirksoberliga Hannover ab. In der Saison 2008/09 wurde der Verein Tabellenzweiter der Bezirksoberliga und schaffte über die Relegation die Rückkehr in die Oberliga Niedersachsen-West. Die Mannschaft schlug Vorwärts Nordhorn mit 4:3. Nachdem 2010 die Qualifikation für die eingleisige Oberliga Niedersachsen gelungen war, stieg der RSE ein Jahr später aus dieser Spielklasse in die sechstklassige Landesliga Hannover ab.

2020 gelang die Rückkehr in die Oberliga Niedersachsen.

Persönlichkeiten[]

  • Mourad Bounoua
  • Heiðmar Felixson
  • Lázaro Alfonso Prats, kubanischer Nationalspieler
  • Oliver Stoecking

Weblinks[]


Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.