FANDOM


Info icon 002  Die nachfolgend beschriebene Vereinigung ist nicht mehr aktiv und hat sich mittlerweile aufgelöst.


Der SV Leimbach ist ein Fussballverein, welcher 1973 von 4 Männern, darunter von Franz-Josef Nisius und Bruno Brauer gegründet wurde. 2003 schloss sich der Verein mit dem TuWi Adenau und dem SV Reifferscheid zusammen, da alle drei Vereine in ihrer Fussballabteilung mit Spielermangel zu kämpfen hatten.

Geschichte Bearbeiten

Gründung 1973 bis 2000 Bearbeiten

Der SV Leimbach wurde 1973 gegründet und startete in der damaligen untersten Liga, der zweiten Kreisklasse. In den folgenden 5 Jahren schaffte der Verein den Durchmarsch in die damalige Landesliga, welche man mit der heutigen Rheinlandliga vergleichen kann. Der Verein konnte sich lange Zeit in der sechsthöchsten Klasse halten, ehe der Verein 1991 in die Bezirksliga abstieg. Es folgten überwiegend erfolgreiche Jahre in der Bezirksliga. Neben den Liga- und Pokalspielen wurden mehrere Freundschaftsspiele gegen Profimannschaften aus Deutschland und Israel ausgetragen. 2000 spielte der SV Leimbach gegen ein All-Star-Team des 1. FC Köln, wo auch Spieler, wie Toni Polster oder auch Wolfgang Overath, der spätere FC-Präsident teilnahmen.

2003: Der Zusammenschluss Bearbeiten

Aufgrund des Spielermangels, der sowohl beim SV Leimbach, als auch bei dem SV Reifferscheid und dem TuWi Adenau herrschte, beschlossen alle drei Vereine eine Spielgemeinschaft zu gründen. Unter dem Namen SG Adenau/Leimbach/Reifferscheid startete die Mannschaft 2003 in der höchsten Kreisklasse. Nach 4 Saisons in der Kreisklasse schaffte die SG erstmals 2008 den Wiederaufstieg in die Bezirksliga Mitte. Im selben Jahr wurde die SG Kreispokalsieger und qualifizierte sich damit für den Rheinlandpokal, schied jedoch in der zweiten Runde nach einer einer Niederlage gegen den Rheinlandligisten TuS Oberwinter erst nach Verlängerung mit 1:2 aus. Inzwischen hatte sich der Name SG Hocheifel für die Spielgemeinschaft gefunden. 2013 erfolgte der erneute Abstieg aus der Bezirksliga. Seitdem spielt die SG eine führende Rolle in der Kreisliga A Rhein/Ahr.

Trainerstab Bearbeiten

Trainer der SG Hocheifel ist seit 2013 Mario Etteldorf. Die 2. Mannschaft wird von Dieter Gördes und Stefan Goebel trainiert.


Austragungsorte Bearbeiten

Die SG Hocheifel trägt ihre Heimspiele im Eifelstdion Adenau auf dem Rasenplatz aus. In den Wintermonaten werden die Heimspiele auch auf den Hartplätzen in Leimbach und Reifferscheid absolviert.

Weitere Abteilungen Bearbeiten

  • SV Leimbach: Der SV Leimbach besitzt neben der Fußballabteilung noch eine Abteilung Tischtennis sowie eine Abteilung Freizeit- und Breitensport, in der z. B. Kinderturnen, Seniorengymnastik und Zumba angeboten wird.
  • SV Reifferscheid: Der SV Reifferscheid besitzt nach dem Zusammenschluss 2003 lediglich eine Jugendfussball-Abteilung.

Weblinks Bearbeiten


Favicons GER Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.