FANDOM


Blau-Weiß Hand
Blau Weiß Hand Eingangsbereich
Name SV Blau-Weiß Hand e.V.
Vereinsfarben blau-weiß
Gegründet 1962 und 08.07.1973
Gründungsort Hand (Bergisch Gladbach)
Vereinssitz Franz-Heider-Str. 25
51467 Bergisch Gladbach
Mitglieder ca. 1.600 (2016)
Vorsitzender Guido Hüpper
Homepage www.blau-weiss-hand.de

Der SV Blau-Weiß Hand e. V. (kurz: Blau-Weiß Hand) ist ein Sportverein mit fünf Abteilungen in Bergisch Gladbach. Mit ca. 1.600 Mitgliedern ist er einer der größten Sportvereine in der Region.

Geschichte Bearbeiten

Der Verein wurde 1962 zunächst als Fußballverein im Bergisch Gladbacher Ortsteil Hand gegründet.[1] Erster Vorsitzender wurde der Friseurmeister Josef Döpper. Im Jahr 1964 kamen eine Tischtennis- und eine Schwimmsportgruppe hinzu. 1965 wurde Josef Blum zum Vorsitzenden gewählt. 1967 wurde mit dem Bau des eigenen Fußballplatzes an der St.-Konrad-Straße in Hand begonnen, der 1970 fertiggestellt wurde. Im gleichen Jahr wurde Volkmar Däberitz Vorsitzender, der den Verein 1971 mit den Vereinen Sportfreunde Paffrath und SSV Katterbach zur SSG Bergisch Gladbach fusionierte.

Im Zuge der Fusion der SSG Bergisch Gladbach mit dem SV 09 Bergisch Gladbach gründeten ehemalige Fußballer des SV Blau-Weiß Hand am 8. Juli 1973 den Verein erneut unter Vorsitz von Josef Blum mit den Abteilungen Fußball, Handball und Freizeit. Ende 1973 kam eine Budoabteilung und 1975 die Tennisabteilung hinzu.

1981 wurde an der Franz-Heider-Straße die Tennisanlage mit neun Tennisaußenplätzen erstellt. 1983 kam eine vereinseigene Tennishalle mit vier Hallenplätzen hinzu. 1987 wurde das zugehörige Vereinsheim fertiggestellt. Im Jahre 1994 wurde Wilhelm Kurschildgen Vorsitzender des Vereins. Nach dem unerwarteten Tod Kurschildgens am 1. März 2000 wurde zunächst Josef Blum als Notvorstand bestellt. Im Laufe des Jahres 2000 wählte die Mitgliederversammlung Werner Klüfer zum Vorsitzenden. 2004/2005 errichtete der Verein schließlich neben der Tennishalle eine eigene Gymnastikhalle. Nach dem Rücktritt des Vorstands wurde 2007 Brigitta Wasser zum Notvorstand bestimmt. Im Jahr 2008 wurde schließlich Rainer Adolphs zum Vorsitzenden gewählt, 2012 Markus Hack. Ab 2015 ist Guido Hüpper der Vorsitzende.

Im Jahr 2016 schloss sich der Fußballverein Inter ’96, der seinen Platz im Ortsteil Katterbach hatte, dem Verein an.[2]

Ehrenvorsitzende Bearbeiten

  • Josef Blum
  • Rainer Adolphs

Abteilungen Bearbeiten

Bei Blau-Weiß Hand werden folgende Sportarten in verschiedenen Abteilungen betrieben[3]:

  • Fußball
  • Handball (in der Spielgemeinschaft HSG Refrath/Hand mit der Turnerschaft Bergisch Gladbach und dem TV Refrath)
  • Tennis
  • Breitensport
  • Bogensport

Bekannte Spieler Bearbeiten

Alexander Flock, ehemaliger ATP-Tennisprofi, spielte bei Blau-Weiß Hand in der Jugend Tennis.[4]

Bastian Oczipka, Spieler des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt, spielte von 1994 bis 1997 in der Jugend von Blau-Weiß Hand Fußball.[5]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1.  Jubiläum: Dickkopf kämpft für Tennisanlage. In: Kölner Stadt-Anzeiger. (http://www.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/bergisch-gladbach/jubilaeum-dickkopf-kaempft-fuer-tennisanlage-5691652).
  2.  Kunstrasenplatz: Bergisch Gladbacher Sportvereine bündeln ihre Kräfte. In: Kölner Stadt-Anzeiger. (http://www.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/bergisch-gladbach/kunstrasenplatz-bergisch-gladbacher-sportvereine-buendeln-ihre-kraefte-23581176).
  3. SV Blau-Weiß Hand - der Familiensportverein in Bergisch Gladbach. In: www.blau-weiss-hand.de. Abgerufen am 19. Oktober 2016.
  4.  Alexander Flock: Eroberer der Weltrangliste. In: Kölner Stadt-Anzeiger. (http://www.ksta.de/alexander-flock-eroberer-der-weltrangliste-13699590).
  5.  Bastian Oczipka - Spielerprofil 16/17 | Transfermarkt. (http://www.transfermarkt.de/bastian-oczipka/profil/spieler/53437).


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.