Fandom


SATIS ist das Projekt für humane Ausbildung des Verbands Menschen für Tierrechte. SATIS wurde 1988 zunächst als eingetragener Verein in München gegründet, war nach einer Satzungsänderung ab 1994 Bundesverband mit Arbeitsgruppen an etwa 30 Hochschulen und ging dann aufgrund stark nachlassenden Aktivitäten im Jahr 2000 nach der Auflösung als eigenständiger Verein in den vorgenannten „Bundesverband der Tierversuchsgegner“ ein, um weiterhin vor allem Erstsemester über Tierverbrauch im Studium und die Alternativen zu informieren.

Positionen Bearbeiten

Der Verein befasst sich nicht mit Tierversuchen insgesamt, sondern nur mit Tierversuchen bzw. tierverbrauchenden Übungen in der akademischen Ausbildung, vorwiegend in den Studiengängen Biologie, Medizin und Tiermedizin. Die Arbeitsgruppe und ihre Mitstreiter vertreten die Position, dass sämtliche Lehrziele gleichwertig oder besser durch humane Lehrmethoden vermittelt werden können. Sie kritisieren, dass Tierverbrauch auf einer alten, nicht mit der wissenschaftlichen Entwicklung schritthaltenden Didaktik beruht und insbesondere auch das Ziel verfolgt, Studenten durch aktive Teilnahme an solchen Versuchen auf die Seite der Tierversuchs-Befürworter zu ziehen („Initiations-Ritus“). Humane Lehrmethoden schließen hierbei auch Tiere für Sezierungen ein, die durch Tierhalter nach dem natürlichen Tod oder der aus medizinischen Gründen durch den Tierarzt erfolgten Einschläferung an Universitäten gespendet wurden.

Literatur Bearbeiten

  • Timo Rieg et al.: Über Leichen zum Examen? Tierversuche im Studium. ISBN 3-928781-32-4
  • Corina Gericke et al.: SATIS-Studie '95. Erfassung des Tierverbrauchs und des Einsatzes von Alternativmethoden im Studium an deutschen Hochschulen. ISBN 3-928781-30-8 (Ausgezeichnet mit dem Preis der Stiftung Buchkunst)
  • Timo Rieg: Rechtliche Aspekte der Verwendung natürlich gestorbener oder eingeschläferter Tiere im Morphologiepraktikum, in: Alternativen zu Tierexperimenten ALTEX, Nr. 14 2/1997, auch im Web (PDF-Datei; 69 kB)

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.