Fandom


Roswitha Bindl (* 14. Januar 1965) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin.

Bindl spielte für Bayern München und FC Wacker München in der höchsten deutschen Spielklasse. In ihrer Karriere war sie zehnmal bayrische Meisterin. 1985 stand sie mit den Bayern im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft, wo sie gegen den KBC Duisburg unterlagen. Ebenso verlor sie 1988 und 1990 das Finale im DFB-Pokal gegen den TSV Siegen und den FSV Frankfurt.

Zu ihrem ersten Länderspieleinsatz kam sie 1988 gegen Ungarn, als sie für Doris Fitschen eingewechselt wurde. Bis zu ihrem letzten Spiel, 1991 gegen Schweden, wurde sie 22 mal in der Nationalmannschaft eingesetzt und erzielte 3 Tore. 1989 wurde sie mit dem Nationalteam Europameisterin. Im Finale gegen Norwegen (4:1) wurde Bindl für Andrea Haberlaß eingewechselt.

Seit 2002 ist die Verwaltungsangestellte Trainerin der B-Juniorinnen von Bayern München. Mit den Juniorinnen des FCB stand Bindl dreimal in Folge (2006, 2007 und 2008) im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. 2007, 2008 und 2009 konnte zudem der Süddeutsche Meistertitel gewonnen werden.

Vereine Bearbeiten

  • 1978 - 1984 Pfersee Augsburg
  • 1984 - 1990 FC Bayern München
  • 1990 - 1993 Wacker München
  • 1993 - 1994 Kaufering
  • 1994 - FC Bayern München
  • seit 2002 Trainerin B-Juniorinnen

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.