FANDOM


Rolf Brack
Spielerinformationen
Geburtstag 6. Dezember 1953
Geburtsort Deutschland
Staatsbürgerschaft Flag of Germany deutsch
Körpergröße 1,88 m
Vereinsinformationen
Verein Datei:HBW Balingen-Weilstetten.svg HBW Balingen-Weilstetten
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
Flag of Germany TuS Kirn
Flag of Germany TuS Saulheim
Flag of Germany SG Dietzenbach
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
1983– TSV Zuffenhausen
TSV Scharnhausen
SG Göppingen-Scharnhausen
–2004 VfL Pfullingen
2004– HBW Balingen-Weilstetten

Rolf Brack (* 6. Dezember 1953) ist ein deutscher Handballtrainer, der beim Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten tätig ist.

Als Spieler war Brack für die Vereine TuS Kirn, TuS Saulheim und SG Dietzenbach aktiv. Mit 29 Jahren übernahm er das Traineramt beim Oberligisten TSV Zuffenhausen. Nach einem verunglückten Saisonstart stand der Sportwissenschaftler kurz vor der Entlassung, jedoch sprach sich die Mannschaft für ihn aus. Am Saisonende schaffte das Team den Klassenerhalt.[1] Später trainierte er den TSV Scharnhausen, die SG Göppingen-Scharnhausen, den VfL Pfullingen und seit 2004 den HBW Balingen-Weilstetten, welche er alle in die Bundesliga führte.[2]

Neben seinem Traineramt ist der promovierte und habilitierte Diplom-Sportwissenschaftler als Dozent an der Universität Stuttgart tätig. Zusätzlich ist er Mitglied in der Bundeslehrkommission des Deutschen Handballbundes.[1]

Sonstiges Bearbeiten

Sein Sohn Daniel Brack spielt für die HSG Düsseldorf.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Dr. Rolf Brack: Ein „Besonderer”
  2. ez-online: Einmal um die Erde zum nächsten Handball-Wunder


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.