FANDOM


Icon weblink Dieser Artikel ist nicht mit/von anderen Seiten verlinkt. Hilf mit und verlinke den Artikel!. (Mai 2010)
Brennstaebe-Plakat-1983

Brennstäbe, Rock gegen Rechts, 1983

Das erste Rock-gegen-Rechts-Festival fand am 16. Juni 1979 in Frankfurt am Main auf dem Rebstockplatz statt. Es war eine Antwort auf ein „Deutschlandtreffen“ der NPD, das an diesem Tag in Frankfurt stattfinden sollte und bei dem ein Jahr zuvor 3.000 Nationalisten durch die Frankfurter Innenstadt marschierten. Inspiriert wurde es durch Rock Against Racism im Vereinigten Königreich.

Einer der bekanntesten Künstler damals war Udo Lindenberg, der auch später mit seiner Initiative Rock gegen rechte Gewalt in diesem Bereich aktiv blieb. Das Festival wurde unter Auflagen erlaubt, eine Demonstration zu der auch der DGB aufgerufen hatte, wurde verboten. 40.000 Demonstranten setzten sich über das Verbot hinweg, worauf die Demonstration dann von der Polizei geduldet wurde und dann tatsächlich ohne Zwischenfälle verlief.

Das zweite Rock gegen Rechts-Festival fand am 16./17. Juni 1980 in Frankfurt wieder auf dem Rebstockplatz statt. Zeitgleich kam es zu einer Hausbesetzung, und um darüber zu informieren, wurde gegen den Widerstand des Veranstalters vorübergehend die Bühne von den Besetzern gestürmt.

In den 1990er Jahren und auch heute wird das Motto immer wieder aufgegriffen, um kleinere politische Festivals zu organisieren. Im baden-württembergischen Reutlingen findet jährlich eine Demonstration gegen Nazis mit anschließender Party im Kulturschock Zelle unter dem Motto „Rock gegen Rechts“ (kurz RgR) statt. Die deutsche Polit-Rockband „Die Brennstäbe“ aus Schwäbisch Gmünd nahm das „Rock-gegen-Rechts“ Motto zu Beginn der 1980er Jahre in ihr Markenlabel auf. Plakate, Aufkleber und Cover wurden damit gekennzeichnet. Trotz Amateurstatus tourte die Band Deutschland weit. Oft wurden die Bandplakate mit Hakenkreuzen beschmiert. Bis zur Auflösung der Band 1993 stand jeder Auftritt unter dem Motto: Rock gegen Rechts.

Weblinks Bearbeiten

Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.