FANDOM


Riccardo Baich
Personalia
Name Riccardo Baich
Geburtstag 28. Oktober 1973
Größe 180 cm
Position Stürmer, Mittelfeldspieler

Riccardo Baich (* 28. Oktober 1973) ist ein deutscher Fußballspieler.

Der Offensivspieler Baich erlernte das Fußballspielen in den Jugendabteilungen der Vereine TSV 1814 Friedland und F.C. Hansa Rostock sowie zuletzt beim Hamburger SV, bei dem Baich auch der Sprung in den Herrenbereich gelang. In der Spielzeit 1993/94 der Bundesliga absolvierte Baich seine einzigen zwei Einsätze in Deutschlands höchster Spielklasse, bevor er zur Folgesaison zunächst leihweise an den Zweitligisten FSV Frankfurt abgegeben wurde.

Für Frankfurt absolvierte Baich 19 Einsätze in der 2. Bundesliga und stieg am Ende der Saison 1994/95 mit den Hessen in die Regionalliga Süd ab. In dieser kam Baich in der Spielzeit 1995/96 noch vereinzelt für Frankfurt zum Einsatz, bevor er sich im folgenden dem Nord-Regionalligisten 1. SC Norderstedt anschloss. In der Spielzeit 1996/97 trug Baich daraufhin mit neun Toren in 28 Einsätzen zum Klassenerhalt der Norderstedter bei, 1997/98 kam er jedoch nur noch vereinzelt zum Einsatz.

Baich wechselte erneut den Verein und lief in den folgenden drei Spielzeiten 1998/99, 1999/2000 und 2000/01 in 96 Regionalliga-Spielen für den Lüneburger SK auf, wobei ihm insgesamt 26 Tore gelangen. Wegen des Abstiegs Lüneburgs 2000/01 schloss sich Baich jedoch dem vormaligen Regionalliga-Konkurrenten Rot-Weiss Essen an, für den er 2001/02 sechs Tore in 20 Partien erzielte, den möglichen Aufstieg in die zweite Bundesliga aber verpasste. Die Folgesaison absolvierte Baich daraufhin beim Oberligisten ASV Bergedorf 85.

Zur Spielzeit 2002/03 kehrte Baich zum Hamburger SV zurück, bei dem er erneut für die Zweitvertretung in der Regionalliga auflief. In den Saisonen 2002/03 und 2003/04 absolvierte Baich so nochmals 50 Einsätze für den HSV, in denen ihm 13 Tore gelangen. 2003 wechselte Baich dann erneut zum Lüneburger SK, mit dem er in den folgenden zwei Spielzeit jeweils als Tabellenzweiter der Niedersachsenliga den Aufstieg in die Oberliga verpasste.

Ab 2007 ließ Baich seine Karriere beim unterklassigen TuS Neetze ausklingen, bei dem er auch als Spielertrainer fungierte.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.