FANDOM


Renate Breuer (* 1. Dezember 1939 in Berlin) ist eine ehemalige deutsche Kanutin, die 1968 Olympiasilber gewann und 1970 Weltmeisterin wurde.

Erfolge Bearbeiten

  • Silber 1969 und Bronze 1965 bei den Europameisterschaften im Kanu Einer, Bronze 1967 im Kanu Zweier mit Roswitha Esser, Silber 1967 (mit Roswitha Esser, Erika Felten und einer Frau Ritter) und 1969 (mit Annemarie Zimmermann, Roswitha Esser und Erika Felten), sowie Bronze 1965 (mit Erika Felten, Irene Rozema und Roswitha Esser) allesamt im Kanu Vierer. Alle Strecken über 500 m.
  • Deutsche Meisterin 1968, 1969, 1970, 1971 und 1972 im Einer Kajak über 500 m
  • Deutsche Meisterin 1967 im Zwier Kajak über 500m mit Roswitha Esser
  • Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen 1968 im Einer-Kajak über 500 m (Zeit: 2:12.71)
  • Olympiafünfte bei den Olympischen Spielen 1972 im Zweier mit Roswitha Esser
  • Weltmeisterin 1970 im Zweier mit Roswitha Esser
  • Silber bei den Weltmeisterschaften im Vierer 1966 mit Sigrid Kummer, Roswitha Esser und Irene Rozema, sowie 1971 mit Roswitha Esser, Irene Pepinghege und Heiderose Wallbaum
  • Der Heimatverein von Renate Breuer ist der Kanuklub Charlottenburg.

Literatur Bearbeiten

  • Nationales Olympisches Komitee für Deutschland: Die Olympiamannschaft der Bundesrepublik Deutschland. München, Kiel 1972. Frankfurt am Main 1972


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.