FANDOM


Ralf Dusend
Personalia
Name Ralf Dusend
Geburtstag 28. September 1959
Geburtsort Deutschland
Größe 176cm
Position Mittelfeldspieler

Ralf Dusend (* 28. September 1959) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Der Mittelfeldspieler Ralf Dusend erhielt seinen ersten Profivertrag 1977 bei Fortuna Düsseldorf. Sein Bundesliga-Debüt gab er am 1. April 1978 beim 4:1 Sieg der Fortuna gegen den 1. FC Kaiserslautern. Er wurde in der 80. Spielminute für Rudi Bommer eingewechselt. Am 23. Juni 1979 feierte er seinen ersten großen Erfolg, als er im DFB-Pokalfinale von Fortuna Düsseldorf gegen Hertha BSC in Hannover in der 72. Spielminute für Thomas Allofs beim Stand von 0:0 eingewechselt wurde. Sein Team gewann den Pokal durch ein Tor von Wolfgang Seel in der Verlängerung mit 1:0. Ab der Saison 1981/1982 gehörte er zu den Stammspieler der Düsseldorfer Fortuna. Als die Fortuna 1987 aus der Fußball-Bundesliga abstieg, wechselte Dusend zum 1. FC Nürnberg. Das letzte Pflichtspiel seiner Karriere absolvierte er für die Nürnberger am 28. April 1990 beim 2:1-Erfolg über den VfL Bochum. Insgesamt brachte es Ralf Dusend auf 309 Bundesliga-Einsätze und erzielte dabei 42 Tore.

Am 8. November 1978 spielte Dusend in Den Haag bei einer 0:2-Niederlage gegen die niederländische Auswahl einmal in der Amateurnationalmannschaft.

Am 4. September 1991 erblickte seine Tochter das Licht der Welt.

WeblinksBearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.