FANDOM


Ralf Brudel Rowing pictogram
Nation Flag of East Germany DDR
Geburtstag 6. Februar 1963
Geburtsort Potsdam
Größe 192 cm
Gewicht 90 kg
Karriere
Verein Sportclub Berlin-Grünau
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 1 × Gold medal 1 × Silver medal 0 × Bronze medal
WM-Medaillen 2 × Gold medal blank 2 × Silver medal blank 2 × Bronze medal blank
EM-Medaillen 0 × Gold medal blank 0 × Silver medal blank 0 × Bronze medal blank
Olympic rings without rims Olympische Spiele
0Gold0 1988 Seoul Vierer o. Stm
0Silber0 1992 Barcelona Vierer o. Stm
Ruderweltmeisterschaft
0Silber0 1982 Luzern Achter
0Silber0 1983 Duisburg Achter
0Bronze0 1986 Nottingham Vierer o. Stm.
0Gold0 1987 Kopenhagen Vierer o. Stm.
0Gold0 1989 Bled Vierer o. Stm.
0Bronze0 1990 Tasmanien Vierer o. Stm.
 

Ralf Brudel (* 6. Februar 1963 in Potsdam) ist ein ehemaliger Ruderer aus der damaligen Deutschen Demokratischen Republik, jetzt Bundesrepublik Deutschland.

Er erlernte das Rudern im Ruder-Klub Werder, später wechselte er zum Sportclub Berlin-Grünau. Bei Ruderweltmeisterschaften konnte er im Laufe seiner Karriere zahlreiche Titel für sich verbuchen. Er gewann Silber im Männer-Achter in Luzern 1982, Silber im Männer-Achter 1983 in Duisburg, Bronze im Vierer o. Stm. 1986 in Nottingham, Gold im Vierer o. Stm. 1987 in Kopenhagen, Gold im Vierer o. Stm. 1989 in Bled und Bronze im Vierer o. Stm. 1990 in Tasmanien.

Bei den Olympischen Sommerspielen in Seoul 1988 gewann er eine Goldmedaille im Vierer o. Stm. Nach der Wiedervereinigung gelang es ihm erneut zu den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona zu fahren und wieder im Vierer o. Stm. eine Olympische Medaille (Silber) zu erlangen.

Neben seinen internationalen Titeln wurde Brudel mehr als 13-mal DDR Meister zwischen 1982 und 1989.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.