FANDOM


Bundesarchiv Bild 183-1987-1204-029, L. Heßlich, M. Hübner, B. Huck, R.-G. Kuschy

Ralf-Guido Kuschy (ganz links), 1987 in Berlin

Ralf-Guido Kuschy (* 1958; † 1. Januar 2008 in Berlin) war ein deutscher Radrennfahrer. Er holte zwei Bronzemedaillen bei Bahn-Radweltmeisterschaften.

Laufbahn Bearbeiten

Kuschy trat in den 1970er und 1980er Jahren für den TSC Berlin an. Bei den Straßen-Meisterschaften der DDR konnte er zweimal die Vizemeisterschaft erringen, zudem wurde er zweimal Dritter. 1985 und 1986 wurde er jeweils Dritter im Sprint bei den Bahn-Radweltmeisterschaften hinter seinen Landsleuten Lutz Heßlich und Michael Hübner. Nach seinem Karriereende 1990 blieb er dem Radfahren treu und arbeitete als Radverkäufer.

Am 1. Januar 2008 wurde Kuschy in der Nähe seiner Wohnung in der Berliner Landsberger Allee angefahren, als er mit seinem Fahrrad unterwegs war. Er erlag später seinen Verletzungen. Er wurde 49 Jahre alt.

Weblinks Bearbeiten


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.