FANDOM


Rainer Osmann
Spielerinformationen
Geburtstag 6. Juli 1950
Geburtsort Eisenach, DDR
Staatsbürgerschaft Flag of Germany deutsch
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–1985 Flag of East Germany BSG Motor Eisenach
Vereine als Trainer
  von – bis Verein
1985–1990 Flag of East Germany BSG Motor Eisenach
1990–1992 Flag of Germany HSG Obersuhl
1992–2000 Flag of Germany ThSV Eisenach
2001–2001 Flag of Germany HG Erlangen
2001–2008 Flag of Austria Österreich
2008– Flag of Germany Deutschland (Juniorinnen)
2009– Flag of Germany Deutschland

Rainer Osmann (* 6. Juli 1950 in Eisenach, DDR) ist ein Handballtrainer und ehemaliger Spieler.

Rainer Osmann spielte aktiv Handball bei der BSG Motor Eisenach, wo er 1985 Co-Trainer wurde. Im Jahre 1990 übernahm Osmann das Traineramt der HSG Obersuhl, mit der er in die Oberliga aufstieg. Nach zwei Jahren in Obersuhl wurde er Trainer bei seinem alten Verein ThSV Eisenach, der in der 2. Bundesliga spielte. Unter seiner Leitung schaffte Eisenach 1997 den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Nach seinem Engagement in Eisenach trainierte er zwischen Januar und Mai 2001 den Zweitligisten HG Erlangen.

Zwischen August 2001 und Februar 2008 war Osmann Nationaltrainer der österreichischen Männer-Handballnationalmannschaft. Im Sommer 2008 leitete er für wenige Wochen das Training des Landesligisten VfB Mühlhausen, der kurz vorm Saisonstart keinen Trainer besaß.[1] Anschließend übernahm der A-Lizenzinhaber das Amt des Nationaltrainers der deutschen Juniorinnen-Auswahl. Im April 2009 trat er die Nachfolge von Armin Emrich als Trainer der deutschen Frauen-Handballnationalmannschaft an.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Rainer Osmann übernimmt Juniorinnen-Nationalmannschaft


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.