FANDOM


Aktuelles Vereinslogo RSC "Blitz" Schiefbahn
Name RSC „Blitz“ 1932 e.V. Schiefbahn
Sportart Radsport
Vereinsfarben grün-schwarz-weiß
Gegründet 1932
Gründungsort Schiefbahn
Mitglieder ~100
Vorsitzender Stephan Güthues
Homepage www.blitz-schiefbahn.de

Der RSC Blitz 1932 e.V. Schiefbahn ist ein dem Bund Deutscher Radfahrer (RDB) zugehöriger Radsportclub in Willich-Schiefbahn, welcher die Sportarten Kunstradfahren, Radball und Radtouristik anbietet.

Geschichte Bearbeiten

Der Radsportclub wurde 1932 mit insgesamt 13 Mitgliedern ins Leben gerufen. Gründer im Vereinsheim der VerSeidAG waren Josef Beschoten († 1957), Albert Beschoten[Anm. 1], Hans Beschoten, Johannes Beschoten[Anm. 2], Richard Frehn, Johann Hecker († 1953), Heinrich Jansen († 1981), Martin Leenen, Hermann Seidel, Martin Seidel, Heinrich Stinnertz und Max Ungermanns.

Zu Beginn schloss man sich der Deutschen Radfahrer-Union (DRU) an. Die ersten Räder wurden noch von Josef Beschoten handgefertigt. Wie auch andere Sportvereine wurde auch der RSC Blitz 1933 aufgelöst und dem Deutschen Radfahrer-Verband (DRV) zugeführt. Nach dem Zweiten Weltrkrieg wurde 1945 mit dem Neuaufbau begonnen. Aufgrund einer Fehlentscheidung beim Zweier-Kunstradfahren trat der Verein 1955 aus Protest aus dem BDR aus und für einige Jahre dem Rad- und Kraftfahrerbund Solidarität (RKB) bei. Als 1963 die Radball-Bundesliga gegründet wurde, konnte sich die Vereinsmannschaft für diese qualifizieren. Unter anderem zeigte die Sechser-Mannschaft ihr Können bei der Expo 58 in Brüssel im Radball und im Kunstradfahren. Angeboten wurden damals wie heute die Sportarten Kunstradfahren, Radball und Radwandern. 1977 schloss sich auch eine Gymnastikabteilung an, die bis zu diesem Zeitpunkt bereits seit 15 Jahren bestand. Diese gehörte dem Rheinischen Turnerbund (RTB) an.

Der Verein richtet seit vielen Jahren das Willicher Volksradfahren aus, das bereits bei der zehnten Durchführung im Jahr 1981 47.000 Teilnehmer insgesamt verbuchen konnte. 1992 richtete der Verein erstmals die Deutsche Meisterschaft im Kunstradfahren aus.[1]

Bearbeiten

Das Vereinslogo wurde 2015 überarbeitet um es auf einen neueren Stand zu heben. Der vermehrte Zulauf von Mitgliedern der Abteilung Radtouristik erhob die Notwendigkeit zur Einbindung selbiger Abteilung in das Vereinswappen. Daher wurde die Grafik zum Reigenfahren entfernt und durch einen Radtouristiker ersetzt.

Personalia Bearbeiten

Vorsitzende Bearbeiten

Name von bis
Max Ungermanns 1932 1933
Peter Jachemich 1933 1935
Karl Erdmann 1936 1937
Johann Hecker 1938 1944
Albert Beschoten 1945 1947
Johannes Beschoten 1948 1949
Heinrich Holz 1950
Albert Beschoten 1951 1952
August Bützer 1953 1960
Albert Beschoten 1961 1964
Karl Baumanns 1965 1970
Herbert Schmitt 1971
Karl Baumanns 1972 1981
Dieter Holzapfel 1982 1986
Herbert Kaulen 1987  ?
 ?
Stephan Güthues seit ?

Geehrte Mitglieder Bearbeiten

  • Franz Peter Baumanns, „Sportler des Jahre 1980“, Stadt Willich
  • Willi Sattler, „Sportler des Jahre 1980“, Stadt Willich
  • August Nellen (Ehrenmitgliedschaft 1996)
  • Karl Baumanns (Ehrenvorsitz 1998)
  • Albert Beschoten (Ehrenmitgliedschaft)
  • Johannes Beschoten (Ehrenvorsitz und Träger des RSC-„Goldblitz mit Perle“)
  • Hans-Gerd Leenen (* 1939; Ehrenmitgliedschaft 2002)
  • Hans Kamp (Ehrenmitgliedschaft 2003)
  • Herbert Kaulen, „Sportler des Jahre 2006“, Stadt Willich

Erfolge (Auswahl) Bearbeiten

Der Verein bietet die Sportarten Kunstrad, Radball und Radtouristik. Im Hallenradsport (Kunstrad und Radball) konnte der "Blitz" bereits einige Erfolge, sowie internationale Titel erringen.[1]

Deutsche Meistertitel Kunstradfahren Bearbeiten

Jahr Name Disziplin Klasse Verband Austragungsort
1932 Johannes Beschoten Einer Männer DRU Magdeburg
Albert Beschoten, Johannes Beschoten Zweier
1936[Anm. 3] Albert Beschoten, Johannes Beschoten Zweier Männer DRV Bonn
1937 Albert Beschoten, Johannes Beschoten Zweier Männer RFL Berlin
1938 Albert Beschoten, Johannes Beschoten Zweier Männer RFL Stuttgart
1940 Josef Hahnegreß, Willy Janssen Zweier männl. Jugend RFL Erfurt
1941 Josef Hahnegreß, Willy Janssen Zweier männl. Jugend RFL Würzburg
1957 Ursula Baues, Maria Germes Zweier weibl. Jugend RKB Würzburg
Ursula Baues, Marita Bodewig, Helga Esser, Christel Germes, Maria Germes, M. Janssen Sechser
Franz Baumanns [2], Albert Beschoten, Johannes Beschoten, Josef Hahnegreß, Willi Janssen, Willi Kirschbach Sechser Männer
1959 Franz Baumanns, Johannes Beschoten, Josef Hahnegreß, Willi Janssen, Willi Kirschbach, Herbert Schmitt Sechser Männer RKB Karlsruhe
BDR Hannover
1960 Franz Baumanns, Johannes Beschoten, Josef Hahnegreß, Willi Kirschbach, Hans Nolden, Herbert Schmitt Sechser Männer RKB Wiesbaden
1962 Ursula Baues, Helga Esser, Christel Germes, Käthe Krummen Vierer Frauen BDR Frankfurt am Main
1963 Albert Beschoten, Johannes Beschoten, Josef Hahnegreß, Hans Köppen Männer Vierer RKB Essen
Franz Baumanns, Johannes Beschoten, Josef Hahnegreß, Willi Janssen, Hans Nolden, Herbert Schmitt Sechser RKB
1964 Christel Germes, Maria Germes, Helga Esser, Käthe Krummen Frauen Vierer RKB Ulm
Franz Baumanns, Josef Hahnegreß, Hans Köppen, Herbert Schmitt Männer Vierer
1965 Reinardy, Schäfer männl. Jugend Zweier RKB Berlin
Herbert Kaulen, Krüll, Reinardy, Klaus-Dieter Zober Vierer
Herbert Kaulen, Krüll, Lindemann, Reinardy, Schäfer, Klaus-Dieter Zober Sechser
Gisela Beschoten, Jutta Beschoten, Anita Germes, B. Püttmann weibl. Jugend Vierer
1966[Anm. 4] Gisela Beschoten, Jutta Beschoten, Anita Germes, B. Püttmann weibl. Jugend Vierer RKB Böblingen
Reinardy, Schäfer männl. Jugend Zweier
Herbert Kaulen, Krüll, Hans-Peter Haeser, Lindemann, Reinardy, Klaus-Dieter Zober Sechser
1967 Franz Baumanns, Johannes Beschoten, Josef Hahnegreß, Hans Köppen Männer Vierer RKB Oldenburg
Franz Baumanns, Johannes Beschoten, Josef Hahnegreß, Hans Köppen, Hans Nolden, Herbert Schmitt Sechser
Reinardy, Schäfer männl. jugend Zweier
Herbert Kaulen, Krüll, Hans-Peter Haeser, Lindemann, Reinardy, Klaus-Dieter Zober Sechser
Gisela Beschoten, Jutta Beschoten, Anita Germes, B. Püttmann weibl. Jugend Vierer
1968 Gisela Beschoten, Jutta Beschoten, B. Püttmann, Maria Kreuels weibl. Jugend Vierer RKB Andernach
1976 Bernd Haeser, Klein, Kothen, Mülders, Norbert Pauen, D. Rutz männl. jugend Sechser BDR Ulm

Deutsche Meistertitel Radball Bearbeiten

Jahr Name Disziplin Klasse Verband Austragungsort
1979 Franz Peter Baumanns, Willi Sattler männl. Schüler 2er BDR Kronau
1980[Anm. 5] Markus Faßbender, Thomas Sentek männl. Schüler 2er BDR Hildesheim
1981 Franz Peter Baumanns, Willi Sattler männl. Jugend 2er BDR Gersweiler
1982 Markus Faßbender, Thomas Sentek männl. Jugend 2er BDR Lemgo

Europa-Meisterschafts-Erfolge Radball Bearbeiten

Jahr Name Disziplin Klasse Verband Medaille
1981 Franz Peter Baumanns, Willi Sattler männl. Jugend 2er BDR Bronzen medaille
1983 Franz Peter Baumanns, Willi Sattler männl. Jugend 2er BDR Vorlage:Gold

Weblinks Bearbeiten

Anmerkungen Bearbeiten

  1. Albert Beschoten († 1997 im Alter von 83 Jahren)
  2. Johannes Beschoten († 1997 im Alter von 86 Jahren)
  3. die Gebrüder Beschoten waren 1936 auch im Rahmenprogramm der Olympischen Sommerspiele in Berlin zu sehen
  4. als bestem Verein wurde 1966 dem RSC Blitz die „Goldene Kette“ des RKB verliehen
  5. Baumanns und Sattler wurden 1980 zu Sportlern des Jahres gewählt

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. 1,0 1,1 Das Buch 75 Jahre RSC "Blitz" Schiefbahn
  2. Franz Baumanns († 1987)


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.