FANDOM


Der RCDS Niedersachsen ist einer von insgesamt 14 Landesverbänden des Ring Christlich-Demokratischer Studenten. Dabei ist er ein parteipolitisch unabhängiger Studentenverband, der die hochschulpolitischen Interessen von Studenten an den Universitäten und Fachhochschulen in Niedersachsen vertritt. Die Hauptgeschäftsstelle befindet sich in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover.

Logo
Basisdaten
Landesvorstand: Henrik Wärner[1]
Geschäftsführer: Gottfried Schwarz
Guppen: 8 Hochschulgruppen
Website: http://rcds-niedersachsen.de/

Als eine studentisch politische Vereinigung ist der RCDS Niedersachsen an allen größeren Hochschulstandorten in Niedersachsen vertreten und vertritt vor Ort die Belange der Studenten gegenüber der Universität. Durch seine große Gruppenanzahl ist der RCDS Niedersachsen die größte studentische Vereinigung in Niedersachsen, welche sich mit hochschulpolitischen Themen befasst. Durch die föderale Struktur und den einzelnen Gruppen an den Universitäten hat der RCDS eine gute Vernetzung vor Ort und ist in vielen studentischen Gremien der niedersächsischen Hochschulen vertreten.

Aktivitäten Bearbeiten

Aktive Gruppen Bearbeiten

Aktuell ist der RCDS Niedersachsen an acht von neun Universitäten vertreten. Die aktiven Gruppen befinden sich an den Hochschulstandorten Braunschweig (Technische Universität Braunschweig), Clausthal (Technische Universität Clausthal), Göttingen (Georg-August-Universität Göttingen), Hannover (Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover), Hildesheim (Stiftung Universität Hildesheim), Lüneburg (Leuphana Universität Lüneburg), Oldenburg (Oldb) (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg) und Osnabrück (Universität Osnabrück). Die einzelnen Hochschulgruppen stellen sich jedes Jahr bei den Hochulwahlen zur Wahl und engagieren sich vor Ort in den einzelnen Gremien der jeweiligen Hochschule für die studentischen Interessen.

In medias res Bearbeiten

Im Jahr 2017 gründete der RCDS Niedersachsen das neue Format "in medias res", bei dem Veranstaltungen mit hochkarätigen Rednern an verschiedenen Hochschulen in ganz Niedersachsen durchgeführt werden. Die Themen bisher waren unter anderem "Fußball verbindet? Die gesellschaftliche Rolle der Bundesliga"[2] mit dem Geschäftsführer des BVB Hans-Joachim Watzke und "Herausforderungen für die Demokratie & Europa: Vielfalt verteidigen!"[3] mit dem Bundespräsident a.D. Christian Wulff.

Verständnis Bearbeiten

Der RCDS Niedersachsen bekennt sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnug und glaubt an die Freiheit des Einzelnen in einer solidarischen Gesellschaft. Die politischen Grundüberzeugungen des RCDS in Niedersachsen werden geleitet von christlichen, demokratischen, konservativen und liberalen Werten. Aufgrund der gemeinsamen Werte und inhaltlichen Übereinstimmungen fühlt sich der RCDS den Unionsparteien verbunden. Durch die politische Nähe wird der RCDS Landesvorsitzende traditionell in den Landesvorstand der CDU Niedersachsen kooptiert. Zudem pflegt der Landesverband einen guten Kontakt zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und dient diesen als Ansprechpartner in hochschulpolitischen Belangen.

Politisches Mandat Bearbeiten

Im Gegensatz zu vielen anderen politischen Vereinigungen an Universitäten lehnt der RCDS Niedersachsen ein allgemeinpolitisches Mandat für die studentischen Gremien ab und sieht dieses auch nicht in den niedersächsischen Universitätsstatuten begründet.

Positionen[4] Bearbeiten

Der RCDS Niedersachsen spricht sich für die Freiheit in Forschung und Lehre aus, zudem unterstützt er die Hochschulautonomie. Auch der digitale Ausbau an den Universitäten sowie eine der aktuellen Situtation angepassten Übereinkunft mit der Verwertungsgesellschaft Wort werden vom RCDS Niedersachsen gefordert und unterstützt. Des Weiteren setzt er sich für den Ausbau von studentischem Wohnraum ein.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Vorstand. RCDS Niedersachsen, 23. Juni 2017, abgerufen am 23. Juni 2017.
  2. Fridolin Ahrendt: Hörsaal statt Stadion. Focus, 19. Mai 2017, abgerufen am 13. Juli 2017.
  3. Carlo Eggeling: Christian Wulff hält in Lüneburg Plädoyer für Europa. Landeszeitung Lüneburg, 27. Mai 2017, abgerufen am 14. Juli 2017.
  4. Positionen. RCDS Niedersachsen, 23. Juni 2017, abgerufen am 23. Juni 2017.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.