FANDOM


Bundesarchiv Bild 183-W0211-0022, Neubrandenburg, Rüdiger Helm bei NVA-Luftwaffe

Rüdiger Helm mit Soldaten der NVA-Luftwaffe (1980)

Rüdiger Helm (* 6. Oktober 1956 in Neubrandenburg) ist ein ehemaliger deutscher Kanute, der für die DDR drei olympische Goldmedaillen gewann.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1976 in Montreal gewann er im Kanurennsport Bronze im Vierer-Kajak (K4) über 1000 m sowie über 500 m im Einer-Kajak (K1). Im K1 über 1000 m holte er sich die Goldmedaille.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau gewann er über 500 m im K4 Bronze sowie zwei Goldmedaillen im K1 über die 1000 m und im K4 über die 1000 m.

Im Frühjahr 2009 war er kurzzeitig als Bundestrainer der Drachenboot-Nationalmannschaft des Deutschen Kanu-Verbandes tätig.[1]

Auszeichnungen (Auswahl) Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. „Rüdiger Helm ist neuer Trainer für Drachenboot Nationalmannschaft“, Meldung des DKV vom 19. Dezember 2008 auf seiner Website, gesichtet am 12. Januar 2009


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.