FANDOM


Peter Nettekoven (* 21. Januar 1940 in Bonn) ist ein ehemaliger deutscher Ringer.

Werdegang Bearbeiten

Peter Nettekoven begann 1948 beim TKSV Duisdorf mit dem Turnen und dem Ringen. Da er auf regionaler Ebene im Ringen im Schüler- und Jugendbereich in Nordrhein-Westfalen größere Erfolge zu verzeichnen hatte, verlegte er sich bald ganz auf das Ringen. 1958 wurde er deutscher A-Jugendmeister und 1961 erstmals deutscher Meister bei den Senioren. Ab 1963 folgten dann, er war inzwischen zum deutschen Spitzenverein ASV Heros Dortmund gewechselt, bis 1972 viele internationale Einsätze, bei denen er immer mit vollem Einsatz rang und schöne Erfolge erzielen konnte. Ein dritter Platz bei den Weltmeisterschaften 1966 in Toledo/USA im Weltergewicht, griechisch-römischer Stil, war sein größter Erfolg.

Peter Nettekoven erlernte das Metzgerhandwerk und legte hierin auch die Meisterprüfung ab. Er wurde nach dem Ende seiner aktiven Ringerlaufbahn Trainer und war auch jahrelang als Assistent des Bundestrainers tätig.

Internationale Erfolge Bearbeiten

(OS = Olympische Spiele, WM = Weltmeisterschaft, EM = Europameisterschaft, GR = griechisch-römischer Stil, F = Freistil, We = Weltergewicht, damals bis 78 kg Körpergewicht, Mi = Mittelgewicht, damals bis 82 kg Körpergewicht)

Deutsche Meisterschaften Bearbeiten

im griechisch-römischen Stil:

im freien Stil:

  • 1962, 1. Platz, We, vor Werner Bodamer, Kirchheim/Teck und Georg Utz;
  • 1963, 1. Platz, We, vor Wolfgang Ziesmer, Essen und Reinhard Zeiher;
  • 1964, 1. Platz, We, vor Otto Alt, Schifferstadt und Reinhard Zeiher;
  • 1965, 1. Platz, We, vor Anton Erne und Ernst Brandl, Kelheim;
  • 1966, 1. Platz, We, vor Reinhard Zeiher und Otto Schmittner;
  • 1967, 2. Platz, We, hinter Otto Alt und vor Adolf Seger, Freiburg im Breisgau;
  • 1968, 1. Platz, We, vor Reinhard Zeiher und Otto Alt;

Quellen Bearbeiten

  • Fachzeitschrift Athletik aus den Jahren 1958 bis 1972,
  • Hundert Jahre Ringen in Deutschland, Verlag Der Ringer, Niedernberg, 1991, Seiten 216, 217, 218, 228 und 229

Weblinks Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.