FANDOM


Peter Hertel (* 15. März 1958 in Cuxhaven) ist ein deutscher Großmeister im Fernschach und ein FIDE-Meister im Turnierschach.

Fernschach Bearbeiten

1977 begann Hertel mit dem Fernschach. 1983 wurde er Deutscher Juniorenmeister, 1984 belegte er in dieser Disziplin den zweiten Platz. Im Bertl-von-Massow-Gedenkturnier 1988-95 erreichte er ein Ergebnis von 8 aus 14 und erhielt dafür den Titel Internationaler Fernschachmeister. Er gewann die 23. Deutsche Fernschachmeisterschaft 1991-95.

Mit der deutschen Mannschaft gewann er 1995-98 die 4. Europameisterschaft. Beim BdF-50-Einladungsturnier 1995-2002 belegte er den geteilten ersten Platz. Bereits 1999 hatte er hier die Großmeisternorm erfüllt, er wurde Großmeister im Fernschach. Im Jahre 2005 wurde er an Brett 1 für Deutschland spielend Olympiasieger und 2010 gewann er die Silbermedaille.

In der aktuellen ICCF-Weltrangliste[1] (2011/1) belegt er mit der Elo-Zahl von 2652 den 14. Platz.

Turnierschach Bearbeiten

Angeregt durch das Match des Jahrhunderts zwischen Fischer und Spasski begann Hertel 1972 mit dem Schachspielen. 1995 wurde er FIDE-Meister. 2001 erfüllte er in Cuxhaven eine IM-Norm. Seine aktuelle Elo-Zahl beträgt 2221[2] (Stand Januar 2011). Er spielt aktuell für den Verein Flensburger SK in der Landesliga und in Dänemark für Bov in der 2. dänischen Bundesliga.

Sonstiges Bearbeiten

Von Beruf ist Hertel Postzusteller.

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. ICCF-Weltrangliste
  2. FIDE Player profile


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.