FANDOM


Peter Gamper, Prof. (* 30. November 1940 in Ditzingen), ist ein ehemaliger deutscher Leichtathlet, der - für die Bundesrepublik startend - bei der Europameisterschaft 1962 in Belgrad die Goldmedaille mit der deutschen 4x100-Meter-Staffel gewann (39,5 s: Klaus Ulonska, Peter Gamper, Hans-Joachim Bender, Manfred Germar). Im 100-Meter-Lauf dieser Europameisterschaft wurde er in 10,4 Sekunden Dritter.

Peter Gamper wurde 1959 Deutscher Juniorenmeister in Delmenhorst und dritter bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart über die 100-Meter-Distanz. Im gleichen Jahr lief er mit der deutschen Nationalstaffel (Karl-Heinz Naujoks, Martin Lauer, Walter Mahlendorf, Peter Gamper) in London „British (all-comers) record“ über die 4x110-Yards in 40.4 Sekunden.

1965 bis 1967 errang er mit der 4x100-m-Staffel des SV Salamander Kornwestheim drei Deutsche Meistertitel. In seiner aktiven Zeit war er 1,86 Meter groß und 75 kg schwer.

Sein Sohn Florian Gamper wurde 1997 Deutscher Leichtathletik Hallenmeister über 200m.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.