FANDOM


Peggy Beer (* 15. September 1969 in Berlin) ist eine deutsche Leichtathletin, die in den 1980er und 1990er Jahren als Siebenkämpferin erfolgreich war. Ihr größter Erfolg ist die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft 1990. Bis 1990 startete sie für die DDR.

Einsätze bei internationalen Höhepunkten im einzelnen Bearbeiten

  • 1987, Junioren-Europameisterschaft: Platz 1 (6068 Punkte: 13,70 s - 1,79 m - 12,11 m - 24,19 s - 6,08 m - 43,48 m - 2:18,61 Min.)
  • 1988, Junioren-Weltmeisterschaft: Platz 3 (6067 Punkte: 13,65 s - 1,77 m - 13,13 m - 24,45 s - 6,17 m - 38,04 m - 2:15,08 Min.)
  • 1990, Europameisterschaft: Platz 3 (6531 Punkte: 13,27 s - 1,82 m - 13,46 m - 23,99 s - 6,38 m - 42,10 m - 2:05,79 Min.)
  • 1991, Weltmeisterschaft: Platz 7 (6380 Punkte: 13,41 s - 1,79 m - 12,97 m - 24,25 s - 6,34 m - 43,66 m - 2:09,32 Min.)
  • 1992, Olympische Spiele: Platz 6 (6434 Punkte: 13,48 s - 1,82 m - 13,23 m - 23,93 s - 6,01 m - 48,10 s - 2:09,49 Min.)
  • 1994, Europameisterschaft: Platz (6275 Punkte: 13,48 m - 1,81 m - 13,27 m - 24,79 s - 6,07 m - 49,18 m - 2:16,95 Min.)
  • 1995, Weltmeisterschaft: aufgegeben nach fünf Disziplinen
  • 1996, Olympische Spiele: Platz 13 (6234 Punkte: 13,52 s - 1,74 m - 13,65 m - 24,64 s - 6,09 m - 46,72 m - 2:13,15 Min.)
  • 1997, Weltmeisterschaft: Platz 9 (6259 Punkte: 13,32 s - 1,78 m - 12,69 m - 24,28 s - 6,21 m - 41,06 m - 2:10,00 Min.)

Peggy Beer gehörte dem SC Dynamo Berlin an, ab 1993 dem LAC Halensee Berlin. In ihrer Wettkampfzeit war sie 1,75 Meter groß und 69 kg schwer.


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.