FANDOM


Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.
Paulinchen Logo
Zweck: Betreuung von Verbrennungsunfallopfern und deren Angehörigen
Vorsitz: Adelheid Gottwald (Vorsitzende)
Gründungsdatum: 1993
Mitgliederzahl: > 1.000[1]
Sitz: Norderstedt
Website: paulinchen.de

Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder ist ein 1993 gegründeter gemeinnütziger Verein in Norderstedt, der sich als deutschlandweite Initiative für brandverletzte Kinder und Jugendliche versteht. Der Name des Vereins geht zurück auf die Struwwelpeter-Figur Pauline, die verbrannte, weil sie mit Streichhölzern spielte.[2] Der bundesweit tätige Verein[3][4] hat über 1000 Mitglieder.

Tätigkeit Bearbeiten

Mit Präventionskampagnen und Vorträgen will der Verein über Risiken und Unfallursachen im Alltag wie etwa Brennspiritus beim Grillen aufklären, nach Verbrennungs- oder Verbrühungsunfällen von Kindern deren Familien beraten und bei Problemen in der Rehabilitationszeit helfen.[5][6] Pro Jahr beantwortet der Verein rund 5000 Anfragen und vermittelt Betroffenen Kontakte zu Spezialkliniken, Psychologen, Ärzten, Therapeuten und Sanitätshäusern.[2] Zudem bietet er einmal im Jahr das Paulinchen-Seminar mit Traumaberatung, Informationen und Elternberatung für jeweils 25 Familien und ihre brandverletzten Kinder an.[2] Paulinchen organisiert außerdem Selbsthilfegruppen und gibt unregelmäßig die Zeitschrift „Paulinchen“ sowie Informations- und Ratgeberbroschüren heraus.[7]

Auszeichnungen Bearbeiten

Im Jahr 2013 wurde die Paulinchen-Broschüre „Alex - Dein Ratgeber“ mit dem Preis „Graphic Fine Arts“ in Bronze vom Deutschen Designer Club und mit dem „Red Dot Communication Design Award“ prämiert.[8][9]

Beim Innovationswettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ wurde 2011 der vom Verein initiierte „Tag des brandverletzten Kindes“ (jährlich am 7. Dezember) ausgezeichnet.[10]

Die stellvertretende Vorsitzende, Anneliese Stapelfeldt, wurde 2011 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.[3]

2009 erhielt die Vereinsvorsitzende Adelheid Gottwald das Bundesverdienstkreuz am Bande.[2]

Partnerorganisationen Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. paulinchen.de, 26. Oktober 2015
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Die Welt: Die gegen das Feuer kämpft, 13. Dezember 2009
  3. 3,0 3,1 Stormarner Tageblatt: Engagement für brandverletzte Kinder gewürdigt - Anneliese Stapelfeld bekommt Orden, 13. Juli 2011
  4. Deutsche Welle: Gesundheit - Wenn Kinder sich verbrühen, 31. Dezember 2013
  5. Hamburger Abendblatt: Verbrennungen: Aufklärung steht im Vordergrund, 5. Dezember 2011
  6. Kölnische Rundschau: Spende 1600 Euro für brandverletzte Kinder, 13. Januar 2014
  7. Publikationen
  8. Deutscher Designer Club: Award-Übersicht der Kategorie Graphic Fine Arts des Wettbewerbs Gute Gestaltung
  9. Red Dot Award - Communication Design 2013
  10. Land der Ideen: Was wurde aus... dem „Tag des brandverletzten Kindes“?.


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.