FANDOM


Patrik Kühnen Tennis pictogram
Patrik Kühnen
Nationalität: DeutschlandFlag of Germany Deutschland
Geburtstag: 11. Februar 1966
Größe: 190 cm
Gewicht: 82 kg
1. Profisaison: 1985
Rücktritt: 1996
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.646.328 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 127:153
Höchste Platzierung: 43 (15. Mai 1985)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 111:120
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 28 (5. Juli 1993)
Grand-Slam-Bilanz

Patrik Kühnen (* 11. Februar 1966 in Püttlingen, Saarland) ist ein ehemaliger deutscher Tennisspieler.

Tenniskarriere Bearbeiten

In den Jahren 1988, 1989 und 1993 gewann er als Spieler mit der deutschen Mannschaft den Davis Cup, 1989 und 1994 auch den World Team Cup. Sein größter Einzelerfolg war 1988 das Viertelfinale von Wimbledon.

Seit 2003 ist er Kapitän des deutschen Daviscupteams und coacht die Mannschaft auch beim World Team Cup. Diesen Pokal konnte er mit der Mannschaft 2005 gewinnen.

Turnierbilanz (3)Bearbeiten

Turniersiege Doppel (3) Bearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 10. November 1987 Frankfurt Teppich DeutschlandFlag of Germany Boris Becker Vereinigte StaatenFlag of the United States Scott Davis
Vereinigte StaatenFlag of the United States David Pate
6:4, 6:2
2. 8. Februar 1988 Rotterdam Teppich DeutschlandFlag of Germany Tore Meinecke SchwedenFlag of Sweden Magnus Gustafsson
ItalienFlag of Italy Diego Nargiso
7:6, 7:6
3. 4. Januar 1993 Doha Hartplatz DeutschlandFlag of Germany Boris Becker Vereinigte StaatenFlag of the United States Shelby Cannon
Vereinigte StaatenFlag of the United States Scott Melville
6:4, 6:2

Grand-Slam-Resultate Einzel Bearbeiten

Angegeben ist immer die erreichte Runde

Turnier 1996 1995 1994 1993 1992 1991 1990 1989 1988 1987 1986 1985 Karriere
Australian Open - - 2 1 1 3 2 3 2 1 - - 0
French Open - - - 3 - 2 3 1 3 1 - - 0
Wimbledon - - 2 1 1 3 1 3 QF 1 - - 0
US Open - - - 2 2 2 1 - 2 - - - 0


Grand-Slam-Resultate Doppel Bearbeiten

Angegeben ist immer die erreichte Runde

Turnier 1996 1995 1994 1993 1992 1991 1990 1989 1988 1987 1986 1985 Karriere
Australian Open - - 1 2 2 3 2 2 1 1 - - 0
French Open 2 - - 1 - - - 1 2 1 - - 0
Wimbledon 1 - 1 SF - - - 1 3 - - - 0
US Open 1 - - - - - - - 2 - - - 0

Karriere als Funktionär Bearbeiten

Von 1998 bis 2002 war er Trainer des B-Kaders des Deutschen Tennis Bundes. Seit 2003 ist er als Nachfolger von Michael Stich Teamchef des deutschen Davis-Cup-Teams.[1]
Im Jahr 2008 übernahm er zudem die Verantwortung als Turnierdirektor der BMW Open.

Quellen Bearbeiten

  1. Karrierebilanz auf Patrik Kühnens Homepage

Webseite Bearbeiten

en:Patrik Kühnen fr:Patrik Kühnen sk:Patrik Kühnen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.