FANDOM


Otto Eidenschink (* 1. November 1911 in München; † 6. November 2004) war ein deutscher Bergsteiger.

Eidenschink war in den 1920er- und 1930er-Jahren ein Vertreter der Arbeiterbergsteiger-Bewegung. 1936 erste Winter-Alleinbegehung des Jubiläumsgrats. 1937 gelang ihm und Ernst Moeller die Erstdurchsteigung der Eiger-Südostwand. 1939 erste Winterbegehung der Wetterkante (Mittlere Wetterspitze) mit H. Lanig. Nach 1945 begründete und leitete er die Münchener Bergsteigerschule und bildete Bergführer für den Deutschen Alpenverein aus. Er verfasste ein Standard-Lehrbuch des Bergsteigens und eine Autobiografie, die ein interessantes Zeugnis der Geschichte der Alpinistik und der Arbeiterbewegung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts darstellt.

Schriften Bearbeiten

  • Fritz Schmitt und Otto Eidenschink (Hsg.): Wir und die Berge. Bergsteiger erzählen
  • Richtiges Bergsteigen – In Fels und Eis, F. Bruckmann-Verlag, München, 1960
  • Steil und steinig – Ein nicht immer leichtes Bergsteigerleben., ISBN 3-926807-68-7


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.