FANDOM


Natalia Kubin (* 24. September 1993) ist eine deutsche Judoka.

Leben Bearbeiten

Seit 2009 besucht Natalia Kubin das Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern. Schon in früher Kindheit prägte Judo ihr Leben und sie fand Gefallen daran, sich auszuprobieren und Kräfte zu messen. Sie wählte schließlich Judo als Leistungssport. Sie spielt gerne Violine und hört Musik.[1]

Erfolge Bearbeiten

Kubin wurde 2009 Deutsche Meisterin in der Klasse bis 70 Kilo in der U17 und belegte den dritten Platz auf der Internationalen Deutschen Einzelmeisterschaft in Berlin.[2] Höhepunkt war ihre Bronzemedaille bei der ersten U17-Weltmeisterschaft in Budapest.[3] Der Titel der Deutschen Meisterin folgte im März 2009. Auch auf internationalen Turnieren in Twer (Russland), Teplice (Tschechien), beim Thüringen-Pokal[4] und der IDEM erreichte sie Medallienränge.

Im Juni 2009 stand Kubin auf der Rangliste der Europäischen Judo Union an zweiter Stelle hinter der Europameisterin Valeria Ferrari.[5] 2010 fuhr sie als einer von zwei deutschen Judoka auf die 1. Olympischen Jugendspiele in Singapur.[6]

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Judo im Frankfurter Sportverein 1860
  2. Statistik PDF
  3. Natalia Kubin wird Dritte bei der WM U 17 in Budapest / Ungarn
  4. Natalia Kubin dritte beim Thürigen-Pokal
  5. Natalia Kubin belegt sensationellen dritten Platz bei der WM U17 in Budapest
  6. Würgegriff statt Violinstrich der Frankfurter Rundschau


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.