FANDOM


Fairytale package multimedia Portal:MusikÜbersicht zum Thema Musik


Musikfreunde Braunau Simbach
http://www.musikfreunde-braunau-simbach.org/
Sitz: Braunau am Inn / Österreich
Gründung: 1955
Gründer: Hermann Simböck
Leiter: Susanne Nemmer

Die Musikfreunde Braunau Simbach sind ein klassischer, überregionaler und semiprofessioneller Orchesterverein mit einer erstaunlichen geschichtlichen Entwicklung. Obwohl es sich vorwiegend um ein Amateurorchester handelt, existiert der Verein bereits seit über 50 Jahren. Die Mitwirkenden stammen hauptsächlich aus dem innviertlerisch-niederbayerischen Raum. Formeller Sitz des Vereins ist Braunau am Inn in Österreich.


Gründung und Anfänge Bearbeiten

Die Hauptinitiative zur Gründung des Musikvereins ging im Jahre 1955 vom Braunauer Musiker Hermann Simböck aus. Über seinen damaligen Freund, dem jungen Geiger Herbert Heide, wurden Kontakte zu Wilhelm Sommer vom Orchester der Wiener Volksoper geknüpft. Im Braunauer Stadttheater wurde sodann am 8. Oktober 1955 das erste Konzert unter der Leitung von Wilhelm Sommer dargeboten. Noch im gleichen Jahr folgte im Dezember ein Weihnachtskonzert unter der Leitung des gebürtigen Pischelsdorfers (Bezirk Braunau am Inn) Prof. Joseph Werndl, welcher später u.a. bekannt wurde als Passauer Domkapellmeister.


Musikalische Leistungen Bearbeiten

Im Mittelpunkt der umfangreichen Orchesteraktivitäten lag von Anfang an das klassische Konzert. Im Laufe der Jahre wurden sämtliche Standardwerke aus Barock und Wiener Klassik sowie viele Werke der romantischen Literatur und der Moderne aufgeführt. Von kleinen Streicherkonzerten mit kammermusikalischem Charakter über Solistenkonzerte, Sinfoniekonzerte, klassische U-Musik bis hin zu großen Chor-Orchesterwerken wird dem Publikum im Innviertel und im angrenzenden bayerischen Raum seit der Existenz des Orchesters ein äußerst abwechslungsreiches Programm geboten.

Bekannte Solisten und Musiker Bearbeiten

Eine Reihe von Solisten arbeitete mit dem Orchester zusammen. Darunter Persönlichkeiten wie Heinrich Schiff, Martin Sieghart, Rainer Küchl, Wolfgang Schneiderhan, Paul Gulda, Alexander Jenner, Hansjörg Schellenberger, Benjamin Schmid.

Diskografie Bearbeiten

Konzertmitschnitte:

  • 1995: Die Schöpfung, J. Haydn: Die Schöpfung
  • 2005: Jubiläumskonzert mit Heinrisch Schiff, A. Dvorak: Sinf. Nr. 9 und Cellokonzert h-Moll
  • 2006: Konzert in der Kirche, Schumann Sinf. Nr. 3, Moazrt Sinf. Nr. 25
  • 2006: W.A.Mozart: Messe in C-Moll, Altötting
  • 2006: Tanz durch die Zeiten
  • 2007: Kirchenkonzert St. Stephan, Jomelli, Vivaldi, Haydn, Händel
  • 1981-2015: Silvesterkonzerte

Aktuelle Situation Bearbeiten

Chefdirigent des Orchesters ist nun seit 1995 Markus Fohr, welcher als Korrepetitor und Koordinator der Opernklasse an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf tätig ist. Aufgrund der relativ großen räumlichen Distanz zum Wohnsitz des Chefdirigenten wird seit 2006 von verschiedenen Studierenden und Absolventen der Dirigierklasse des Mozarteums unterstützt.

Einzelnachweise Bearbeiten

Quellen Bearbeiten


Weblink Bearbeiten


Info Sign Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten Versionsgeschichte importiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.