FANDOM


Moritz Leitner
Moritz Leitner 1860 2010 2
Leitner im Training, 2010
Personalia
Geburtstag 8. Dezember 1992
Geburtsort MünchenDeutschland
Größe 174 cm
Position Mittelfeld

2 Stand: 17. November 2010


Moritz Leitner (* 8. Dezember 1992 in München) ist ein deutsch-österreichischer Fußballspieler. In der Rückrunde der 2. Fußball-Bundesliga 2010/11 ist der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund an den FC Augsburg ausgeliehen.

Laufbahn Bearbeiten

Verein Bearbeiten

Leitner begann beim FC Unterföhring mit dem Fußballspielen. 1998 wechselte er vom Verein aus der Münchner Vorstadt an die Grünwalder Straße in München-Giesing. Beim TSV 1860 München durchlief er die komplette Jugendabteilung. In der Spielzeit 2009/10 spielte er vierzehnmal in der A-Junioren-Bundesliga und schoss dabei ein Tor, war aber weiter für die U17 spielberechtigt.

Zur Vorbereitung auf die Spielzeit 2010/11 holte ihn Trainer Reiner Maurer zu den Profis des TSV 1860. Leitner durchlief die gesamte Vorbereitung mit der ersten Mannschaft und kam in mehreren Spielen zum Einsatz. Am 14. August 2010 gab er sein Pflichtspieldebüt für 1860, als er im Pokalspiel in Verl eingewechselt wurde. Neun Tage später bestritt er seine erste Partie in der 2. Bundesliga, als er beim Saisonauftakt der Sechzger in Bochum in der Startaufstellung stand.

Zum 1. Januar 2011 wechselte Leitner zum Bundesligisten Borussia Dortmund, beim BVB erhielt er einen Vertrag bis Sommer 2015.[1] Im Anschluss wurde Leitner bis Sommer 2011 an den Zweitligisten FC Augsburg ausgeliehen.[2]

Nationalmannschaft Bearbeiten

Für die österreichische U17-Nationalmannschaft bestritt Leitner ein Spiel. Einen Tag nachdem er am 2. September 2010 die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten hatte, wurde er von Trainer Ralf Minge für das Spiel der deutschen U19 gegen Dänemark am 6. September nachnominiert.[3] In diesem Spiel gab Leitner sein Debüt im Dress des DFB. Er wurde zur zweiten Halbzeit eingewechselt und bereitete die beiden Tore vor, die die deutsche Elf nach der Pause zum 3:0-Endstand erzielte. Beim folgenden Spiel am 8. Oktober 2010 schoss er beim 10:0 über die U19 Andorras seine ersten beiden Tore im Trikot der deutschen Nationalmannschaft.

Privates Bearbeiten

Leitners Vater ist Deutscher, seine Mutter Österreicherin. Deswegen besitzt er seit seiner Geburt die österreichische Staatsbürgerschaft. Im Sommer 2010 beantragte er die deutsche Staatsbürgerschaft, am 2. September erhielt er die „Urkunde über den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft“.[3]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Perfekt: Leitner wechselt zum BVB auf tsv1860.de vom 29. Oktober 2010, abgerufen am 30. Oktober 2010
  2. Der FCA holt Callsen-Bracker und Leitner auf kicker.de, abgerufen am 2. Januar 2011
  3. 3,0 3,1 Leitner für deutsche U19 nachnominiert auf tsv1860.de vom 3. September 2010, abgerufan am 4. September 2010


Kopie vom 16.02.2011, Quelle: Wikipedia, Artikel, Autoren in der Wikipedia
Lokale Autorenseite, Lizenz: GFDL, CC-by-sa 3.0

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.